A- & B-Jugend Challenge Runde 1 geht an Team II

Mit einem denkbar knappen Ergebnis gewinnt das Team II die erste Runde der mehrwöchigen Challenge. Im Laufduell setzte sich das Team mit einem Durschnitt von 24,7 Kilometer pro Läufer nur haarscharf vor Team I mit 24,0 Kilometer pro Läufer durch. Eine beachtliche Leistung von beiden Teams.

Diese Woche geht es für die Mädels und Jungs um Koordination und Kraft. Hierfür müssen die Teams zwei unterschiedliche Aufgaben absolvieren. Die erste Aufgabe besteht darin während man schulterbreit steht einen Handball zwischen den Beinen beidhändig in der Luft zu halten. Dabei greift eine Hand von vorne die andere von hinten den Ball. Dann gilt es so schnell wie möglich umzugreifen und dabei die Hände von vorne nach hinten zu wechseln.
Die Herausforderung in der zweiten Übung ist es, den Ball in der Plank Stellung schnell von der einen auf die andere Seite des Körpers zu befördern und wieder zurück. Für beide Übungen gilt, wer die meisten Wiederholungen in einer  Minute schafft gewinnt. Es wird wieder der Durchschnitt des Teams ermittelt.

Die gemischten Teams aus A- & B-Jugendlichen bestehen aus:

  • Team I: Anna, Charlotte, Jule, Lara, Leni, Pia, Mathis, Fabi S., Matteo, Tom F., David, Lionel, Robin, Samuel, Tim und Valentin
  • Team II: Hannah, Emily, Michelle, Maja, Nina, Randa, Julian, Max, Tobias, Fabian M., Jona, Jonathan, Jan, Moritz, Tom K. und Bjarne

Challenge der A- & B-Jugend Teams hat gestartet

In den kommenden Wochen werden sich die Spielerinnen und Spieler der beiden A-Jugend sowie der B-Jugend Mannschaften miteinander messen. Das Ziel ist die Fitness aufrecht zu erhalten und natürlich der Spaß am Wettkampf.

Die beiden Teams sind aus Sportler*Innen allen vier Mannschaften gemischt und messen sich in verschiedenen Challenges. Die Aufgaben verteilen sich vorerst über vier Wochen und bestehen jeweils aus zwei Wochen mit Ausdauerübungen sowie zwei Wochen mit Kraft- sowie Koordinationsübungen. Gestartet wurde mit einer Lauf-Challenge. Dort gewinnt das Team, welches nach einer Woche am meisten Kilometer erlaufen hat.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und selbstverständlich sehr viel Spaß.  

Hart erkämpfter Punkt für die mB2 im zweiten Spiel

Mit voller Energie und Vorfreude starteten wir in unser erster Heimspiel gegen Magstadt 2. Durch starke Abwehrleistung und gutem Eins-gegen-Eins im Angriff konnten wir uns zur Halbzeit mit einer Führung von drei Toren auf einen Zwischenstand von 11:8 absetzen. Dabei sollte es aber nicht bleiben.

In Halbzeit Zwei starteten wir leider nicht wie erhofft und taten uns vorne sehr schwer gegen eine aggressivere Abwehr. Auch der gegnerische Angriff hatte sich auf unsere Abwehr eingestellt und seine Fehlpässe, welche in der ersten Hälfte oft zu einem Gegenstoß führten, minimiert. Eine zwischenzeitliche Führung des Gegners von zwei Toren rüttelte die Mannschaft wach, sodass wir mit einem Unentschieden von 21:21 und dem am Ende hart erkämpften Punkt zufrieden sein können.

Gespielt haben: Robin, Moritz, David, Tom, Jona, Samuel, Jonathan, Tim, Arian, Lino, Steffen, Jacob Riot, Bjarne.

Erster Sieg der Saison für die mB2

Gleich im ersten Spiel der Saison konnten wir unseren ersten Sieg in Reutlingen einfahren. Die beiden Mannschaften starteten auf Augenhöhe, wobei sich keine wirklich absetzen konnte. Nach kleineren Schwächen und fehlender Absprache in der Abwehr, steigerte sich die Leistung von Minute zu Minute. Vorne konnten wir uns durch viel Bewegung und starkem Eins-gegen-Eins gut durchsetzen und freie Würfe herausspielen, welche leider nicht oft genug verwandelt wurden. Durch einen direkten Freiwurf als letzte Aktion der ersten Halbzeit sicherte Tim eine knappe Führung von 16:17.

In den zweiten Teil der Partie starteten wir mit neuer Energie und waren von Anfang an voll konzentriert. Die Abwehr stand deutlich besser, wodurch den Gegnern die Ideen ausgingen und wir durch leichte Balleroberungen und einigen Tempogegenstößen einen Vorsprung von zwischenzeitlich fünf Toren herausspielen konnten. Auch eine vierminütige Unterzahl brachte uns nicht aus dem Konzept, weshalb wir den Vorsprung bis zum Ende halten konnten und verdient mit 24:29 gewannen.

Vielen Dank auch an die Eltern, die leider nicht in die Halle durften, durch die Scheibe aber mitfieberten.

Gespielt haben: Robin, Moritz, David, Tom, Jonathan, Tim, Finn, Sebastian, Steffen, Valentin, Jakob und Bjarne.