Zweites Spiel – zweiter Sieg für die mC1 in der Bezirksliga

SG Aidl-Ehni – SG Achalm 27:25

Im zweiten Spiel in der Bezirksliga ging es gegen einen eher unbekannten Gegner, der uns auch mit einer sehr offensiven Abwehrreihe überraschte. Unseren Jungs schien das aber wenig auszumachen. Durch ihr schnelles und flinkes Spiel wurden die Räume richtig gut genutzt. Gerade die Anfangsphase war eine echte Glanzleistung und wir konnten sehr schnell einen Vorsprung von 6:1 rausholen. Im weiteren Verlauf konnte der Gegner aus Achalm auf Abstand gehalten werden und es ging mit einem Vorsprung von 14:10 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit gab es beim Zwischenstand von 19:17 einen extrem starken Zwischenspurt, der uns eine klare Führung von 26:18 bescherte. In den Schlussminuten wurde es nochmals hektisch. Durch eine 2-Minuten Strafe und drei technischen Fehlern innerhalb kürzester Zeit wurde der komfortable Vorsprung nochmals kleiner. Am Ende war aber der Sieg mit 27:25 nicht mehr gefährdet. 

Die Mannschaft zeigte wieder eine extrem starke Leistung. Die Situation zum Ende des Spiels ist erklärbar, da wir nur mit einem Ersatzspieler angetreten sind (einige Spieler fehlten aufgrund Erkrankung). Die Konzentration über 50 Minuten Spielzeit im Dauereinsatz aufrecht zu erhalten, ist natürlich sehr schwer. Die tolle Teamleistung zeigt sich auch in dem Umstand, dass alle Feldspieler einen Torerfolg hatten – super Klasse. Und wir wissen alle, dass wir uns heute auch bei unserem Torwart bedanken dürfen, der durch seine grandiosen Paraden dafür gesorgt hat, dass wir nicht zum Schluss noch um den Sieg zittern mussten.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die trotz aller Emotionen in der Halle die Hygienevorgaben perfekt eingehalten haben!

Klasse Auftakt der mC1 in der Bezirksliga

SG Aidl-Ehni – TSV Betzingen 28:12

JUNGS, das war EIN KLASSE AUFTAKT und ein ungefährdeter Sieg im ersten Bezirksligaspiel. 

Am Anfang ging es zwar etwas holprig los, aber nach fünf Minuten hatte sich insbesondere unsere Abwehr stabilisiert und der Gegner fand nur schwer zu seinem Spiel. Im Angriff waren von Anfang an tolle Spielzüge zu sehen, aber auch der direkte Zug zum Tor wurde gesucht und oft erfolgreich abgeschlossen. Auch die schnelle Spielweise stellte den Gegner vor Probleme – auch wenn noch nicht jeder Pass ankam. Auf dieser Basis wurde schnell aus einem 5:3 eine 15:6 Halbzeitführung und es machte nicht nur den Spielern, sondern auch den Zuschauern vor Ort sichtbar Spaß. Die Spieler durften sich dann mit starkem Applaus in die Halbzeitpause verabschieden.

In der zweiten Halbzeit wurde die starke Teamleistung der ersten Halbzeit fortgesetzt. So wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. Durch eine kleinere Umstellung in der Mannschaft und einer Herausstellung war für kurze Zeit etwas Unruhe entstanden, die der Gegner insbesondere durch Aktionen am Kreis nutzte. Doch nach wenigen Minuten war die alte Stabilität und der gewohnte Spielfluss wiederhergestellt. Die Angriffe wurden wieder sehr gezielt und ohne Hektik ausgespielt, die Abwehr stand sicher und ließ nur wenig Möglichkeiten zum Abschluss und unser neuer Torwart konnte mit weiteren Paraden glänzen. 

Somit konnte sich die Mannschaft mit einem klaren 28:12 Sieg belohnen und den verdienten Beifall der Zuschauer genießen. Alle sahen ein sehr schönes und attraktives Spiel, mit zwei sehr fairen Mannschaften und einer sehr guten Schiedsrichterleistung. 

Die männliche C-Jugend ist Meister der Bezirksklasse

Nachdem wir uns beim Saisonabbruch aufgrund der Corona-Krise eigentlich schon sehr sicher waren, dass die Ehninger Jungs der C-Jugend die Meisterschaft der Bezirksklasse für sich entschieden haben war es immer noch zu früh zum feiern. Denn es hätte ja auch entschieden werden können, dass diese Saison nicht gewertet wird. Nun sind aber alle Tabellen mithilfe der Quotientenregeln finalisiert worden und mittlerweile haben wir auch das Meisterwimpel per Post erhalten.

Trainer Rosi, Kai und männliche C-Jugend feiern den Sieg über den Tabellenzweiten.

Herzlichen Glückwunsch an das Trainergespann Rosi Mück und Kai Große. Und natürlich herzlichen Glückwunsch an die männliche C-Jugend zur souverän gewonnenen Saison 2019/2020. Mit neun Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage konnte sich die Mannschaft am Ende vor dem ebenfalls starken Team HSG Böblingen/Sindelfingen 3 an der Tabellenspitze platzieren.

PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkte
1TSV Ehningen11911332:25819:3
2HSG Böblingen/Sindelfingen 311812268:24517:5
3SV Magstadt10604247:21912:8
4SG Nebringen/Reusten10505226:21910:10
5VfL Nagold10307245:2386:14
6SG H2Ku Herrenberg 211308233:3016:16
7SV Leonberg/Eltingen11209212:2834:18
Achalm Nagold männliche Jugend C Bezirksklasse – Hallenrunde 2019/2020

Die Mannschaft hat mit durchschnittlich über 30 Toren pro Spiel stets alles gegeben und war immer auf den Punkt fit. Im Spiel gegen H2Ku Herrenberg 2 wurde mit 44 Toren der höchste Sieg der Saison erreicht.

Meisterwimpel der männlichen C-Jugend Bezirksklasse 2019/2020

Männliche C-Jugend ist Meister der Bezirksklasse

TSV Ehningen besiegt den Tabellenzweiten HSG Böblingen/Sindelfingen 3 mit 37:25 und holt sich die Meisterschaft 2019/2020

Beide Mannschaften waren punktgleich auf Platz 1 und 2 der Tabelle und lagen vom Drittplatzierten nicht mehr einholbar vorne. Deshalb war klar: wer dieses Spiel gewinnt wird Meister der Bezirksklasse. Es herrschte Finalstimmung in der Halle.

Es ging in diesem Spiel also darum sich die Belohnung für die vielen tolle Spiele und die sensationelle Torausbeute (im Schnitt über 30 Tor pro Spiel) abzuholen. Die Jungs aus Ehningen ließen sich diesen Druck jedoch zu keinem Zeitpunkt anmerken und gingen durch ihr temporeiches Spiel schnell mit 4 Toren in Führung. Durch unglückliche Pfostentreffer von Ehningen fand BöSi jedoch langsam ins Spiel und holte, bis kurz vor Halbzeitende, zum Stand von 13:12 auf. Aber auch hier, in dieser „brenzligen“ Situation, in der ein Spiel schon auch einmal kippen kann, behielten wir die Nerven und die Ehninger Jungs zogen ihr Tempospiel wieder an und erhöhten den Abstand innerhalb von 90 Sekunden auf 3 Tore. 

Und nach der Pausenansprache, legte Ehningen, wie in fast jedem Spiel, in der zweiten Halbzeit noch einen Gang zu und zog nun Tor um Tor davon. Dies endete erst bei einem verdienten 12 Tore Vorsprung zum 37:25 und mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten aus der Nachbarschaft. Alle Fans, Eltern und Freunde feierten zu Recht ihre Meistermannschaft – vielen Dank hierfür an das tolle Publikum!

Trainerfazit: Großes Kompliment an die gesamte Mannschaft für die starke Leistung! Die hohe Trainingsbeteiligung im Mannschaftstraining und die zusätzlichen Lauf- und Torwarttrainingseinheiten haben sich absolut gelohnt. Jeder einzelne Spieler hat in dieser Saison einen großen Schritt nach vorn gemacht. Jungs ihr habt Euch diese Meisterschaft echt verdient!!

Männliche C-Jugend weiterhin an Tabellenspitze

VfL Nagold – TSV Ehningen 20:26

Der Sieg gegen den VfL Nagold sichert uns weiterhin die Tabellenführung! Der Start gelang uns sehr gut, schon nach wenigen Minuten führten wir mit 5 Toren. Leider konnten wir das nicht durchhalten und spielten nicht konsequent unseren sonst so effektiven Tempohandball. Der Gegner kam so bis auf 1 Tor ran, doch dann zeigte die Mannschaft durch Ihren Kampfgeist und gelungene 1 gegen 1 Aktionen was in ihr steckt. Schon bald führten sie wieder deutlich und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Nun gilt es sich auf den punktgleichen Gegner SG Böblingen/Sindelfingen gut vorzubereiten. Denn mit einem Sieg wäre die Meisterschaft gesichert!

Männliche C-Jugend weiterhin an der Tabellenspitze

H2Ku Herrenberg 2 – TSV Ehningen 23:44

Erneut, krankheits- und verletzungsbedingt, mit kleinem Kader reisten vergangenes am Wochenende die Jungs der männlichen C-Jugend von Ehningen zum Großverein nach Herrenberg an. Auch wenn der Gegner nur auf dem vorletzten Platz der Tabelle rangiert, ist die Leistungsdichte in der diesjährigen Bezirksklasse ausgeglichen genug, dass an einem guten Tag jeder jeden schlagen kann. Es war also Vorsicht geboten und keine Überheblichkeit, auf Grund der erfreulichen Situation derzeit Tabellenführer der Liga zu sein.

Die Taktik unserer Gegner eine extrem offensiven Abwehr (Manndeckung von 2 Rückraumspieler) zu spielen, ging ziemlich daneben. Durch diese unorthodoxe Spielweise hatten wir viele Möglichkeiten unser Durchsetzungsvermögen im 1 gegen 1 zu testen. Außerdem fingen wir durch unser Abwehrsystem extrem viele Bälle ab, welche durch Tempogegenstöße zu schnellen Toren führte. 

Unsere treuen mitgereisten Fans sahen so erneut ein Jugendspiel mit 67 Toren in nur 50 Minuten. Das Trainerteam ist sehr stolz wie die Jungs das im Training Erlernte umsetzen und, wie erwähnt, wieder mit nur einem Auswechselspieler gespielt und gekämpft haben als ginge es um die Championsleague. Deshalb geht das Ergebnis, auch in der Höhe absolut in Ordnung. Mit nun sagenhaften 269 geworfenen Toren in 9 Spielen (im  Schnitt mehr als 29 Tore pro Spiel) stehen wir derzeit zurecht ganz oben in der Tabelle. 

In den nächsten Wochen kommen weitere wichtige Spiele gegen  Mannschaften, die auch alle einen guten Handball spielen – es heißt also weder im Training noch im Spiel nachlassen!

Für Ehningen spielten und siegten: Robin (Tor), Samuel (8), Niki (3), Simon, Tom (13), Daniel (4), Tim (15), Max (1)

69 Tore in 50 Minuten – männliche C-Jugend gewinnt auswärts in Leonberg

SV Leonberg/Eltingen – TSV Ehningen 31:38

Einen tollen 38:31 Auswärtssieg brachten unsere Jungs dieses Wochenende aus dem Spiel in Leonberg mit nach Hause. Da dieses Mal leider nur 8 Spieler zur Verfügung standen war die Vorgabe von der Bank die Angriffe lange auszuspielen. um der geringen Wechselmöglichkeiten Rechnung zu tragen. Dies wurde von den Jungs komplett ignoriert und so gab es für die mitgereisten Ehninger Fans ein sehr schnelles, abwechslungsreiches und extrem torreiches Spiel zu sehen. 69 Tore bei einer Spielzeit von „nur“ 50 Minuten zeigte wieder einmal was den Handballsport so packend und interessant macht. Alle Spieler gaben ihr Bestes und zeigten viel Kampfgeist und eine tolle Mannschaftsleistung. Dieses Mal herausheben müssen wir allerdings unseren Simon – der Player of the match – warf von der Außenposition 11 wunderschöne Tore!!! Somit grüßen die Ehninger Jungs auch nach diesem Wochenende vom Sonnenplatz 1 der Tabelle.

Weiter so!

Männliche C-Jugend feiert Weihnachten als Tabellenführer

TSV Ehningen – SG Nebringen/Reusten 25:22

Einen weiteren Sieg feierten unsere Jungs aus Ehningen und gehen somit verdient als Tabellenerster in die Weihnachtspause.

In ihrem letzten Spiel in diesem Jahr fanden sie zu ihrer alten und gewohnten Spielstärke zurück und ließen dem Gegner aus Nebringen sowohl durch eine starke und aufmerksame Abwehr als auch Intelligenz im Angriff nie eine wirkliche Chance. Mit tolle Paraden und Reflexen zeigte unser Torwart Robin erneut, dass er der notwendig starke Rückhalt unserer Mannschaft ist. Auch den einen oder anderen “Körpertreffer“ steckte er in bester Handballermanier weg. Den anschließenden Applaus der Eltern und Fans habt ihr Jungs euch wirklich verdient. So darf es auch im neuen Jahr weiter gehen.

Erste Niederlage in dieser Saison für die männliche C-Jugend

SV Magstadt – TSV Ehningen 24:22

Leider fand Ehningen ab der ersten Minute nicht ins Spiel, das gewohnt schöne Kombinationsspiel wollte an diesem Tag einfach nicht gelingen. Als sich dann noch (unüblich) viele technische Fehler einschlichen half nur noch der Kampfgeist. Obwohl ein Tor nach dem anderen aufgeholt wurde, lief uns am Ende die Zeit weg und wir mussten das erste Mal in dieser Saison eine Niederlage hinnehmen.

Das könnt ihr besser Jungs! Ich bin überzeugt davon, dass wir am letzten Spieltag in diesem Jahr ein ganz anderes Spiel sehen werden!

Verdientes Unentschieden im Spitzenspiel für die männliche C-Jugend

HSG Böblingen/Sindelfingen 3 – TSV Ehningen 22:22

Bis zur Halbzeit war das Spiel absolut ausgeglichen, beide Mannschaften zeigten gute Kombinationen und druckvolle Einzelaktionen. Die defensiv aufgestellte Abwehr nach der Halbzeitpause verhalf dem Gegner unglücklicherweise zu 3 Toren in Folge. Durch die kämpferische Einstellung der gesamten Mannschaft gelang 1 Minute vor Spielende wieder die Führung, im Gegenzug konnte Bö/Si leider nochmal ausgleichen. 

Gut gemacht Jungs! Mit etwas mehr Glück beim Torabschluss hätten wir das Spiel gewonnen.