Qualifikationsrunde der gemischten D-Jugend

Die SG Aidlingen-Ehningen leistete am Sonntag, den 22. Mai 2022 eine unerwartet hervorragende Mannschaftsleistung in der Qualifikation mit einem verdienten 2. Platz:

HSG BB/Sifi : SG Aidl-Ehni 8:5
SG Aidl-Ehni : SG HCL 8:5
SG Aidl-Ehni : TSV Altensteig 12:10

Das Trainer Team Rosi und Murat mit Eltern sind sehr stolz auf die Jungs und freuen sich auf die nächsten Spiele. 

Vor Anreise war schon bekannt das wir ohne unseren Torhüter zurecht kommen müssen. Trotzdem sind wir gleich im ersten Spiel gegen die HSG BB/ Sifi sehr konzentriert und wach ins Turnier gestartet. Leider war es uns trotz starker Leistung nicht möglich gegen die sehr gut aufgestellte HSG BB/Sifi zu punkten. Dennoch behielt die Mannschaft die starke Leistung bei und gewannen die nachfolgenden Spiele  verdient.

Für die SG Aidlingen-Ehningen spielten Marlon (14), Maxim (2), Linus (2), Paul (3), Patrick (2), Luis (2), Noah, Samuel, Chris, Michele, Niklas

Wir sind heiß auf die kommende Runde und deren Herausforderungen und freuen uns auf eine erfolgreiche und spannende Saison und hoffen auch weiterhin auf die Unterstützung der Eltern.

Eure gemischte D-Jugend SG Aidlingen-Ehningen 

mD: Endgame in Pfullingen

Die Jungs der D-Jugend krönen Ihre Saisonleistung, und sind Meister der Bezirksklasse 2021/2022.

Zum Showdown der 3 Staffelsieger kam es am Sonntag den 10. April 2022 in der Kurt-App Sporthalle in Pfullingen. Mit Nagold und Pfullingen warteten zwei echt schwere Kaliber, die in Ihren Staffeln ebenso dominiert hatten wie unsere Jungs. Gespielt wurde im Turniermodus, jeder gegen jeden, die Spielzeit wurde jedoch um 5 Minuten pro Halbzeit auf 2 x 15 Minuten verkürzt. Im ersten Spiel konnten wir in aller Ruhe unsere Gegner beobachten und analysieren und erlebten ein interessantes Match zwischen zwei unterschiedlich agierenden Mannschaften, bei dem Nagold am Ende mit sechs Toren die Nase vorne hatte.

Im zweiten Spiel waren wir dann gegen Nagold aufgefordert. Ein über lange Zeit enges Spiel, bei dem mal das eine, mal das andere Team vorne war. Der Lauf der SG AE begann in der 19 Minute, als man einen 2-Tore Rückstand in einen 2-Tore Vorsprung drehte und diesen bis zum Endstand von 20:18 nicht mehr abgab.

Ohne eine längere Regeneration ging es dann gegen Pfullingen. Hier baute man nach einem ersten Abtasten den Vorsprung kontinuierlich aus und kam am Ende, trotz brennender Muskeln und Lungen zu einem nie gefährdeten 26:14 Sieg.

In beiden Spielen schlugen unsere Top-Scorer David und Fabius wieder gnadenlos zu, das Abwehr-Bollwerk stand wie eine Mauer und brachte die Angreifer oft zur schieren Verzweiflung. Daher heißt es verdientermaßen „Endrunde dominiert“ (Zitat Jugendvertreter Bezirk Achalm-Nagold), Endgegner besiegt, mit weißer Weste Meister der Bezirksklasse 21/22.

Einen besonderen Dank möchten wir noch allen Eltern und mitgereisten Fans aussprechen, die uns während der gesamten Runde immer unterstützt und gepusht haben. DANKE!

Die Meisterspieler der SG: Olli, Fabian, Luca K., Luis, David, Henri, Hannes, Felix, Marlon, Fabius, Luca H., Paul, Hagen, Maxim  

gJD: Souveräner Staffelsieger in der Bezirksklasse

Nachdem man sich in der Hinrunde nur durch das schlechtere Torverhältnis nicht für die Bezirksliga qualifizieren konnte, machte das Team in der Rückrunde nun Ernst. Die Devise „wir geben keinen Punkt ab“ wurde von den Trainern ausgegeben und von der Mannschaft auch eins zu eins so umgesetzt. Mit 12:0 Punkten und 154:52 Toren wurden die Jungs souverän Staffelsieger der Bezirksklasse 2 und bekannten auch beim Feiern entsprechend Farbe! Ein Team, … nicht zu stoppen.

Nächstes Wochenende finden nun am 10. April 2022 die Finals gegen die anderen beiden Staffelsieger statt. Selbstverständlich laden wir alle herzlich ein, uns in Pfullingen, bei den Spielen gegen Nagold und Pfullingen entsprechend zu unterstützen!

gJD: SG Aidlingen-Ehningen dominiert das Spiel in Renningen

Spvgg Renn. 2 – SG Aidl-Ehni 9:41

Einen überragenden Tag erwischte die gJD im Rückspiel gegen die Spvgg Renningen. Nach einem kurzen „Hallo wach“-Moment direkt zu Beginn des Spiels, als man sich noch über das Pressing des Gegners wunderte, den Ball verlor und direkt 0:1 in Rückstand geriet, kam der SG-Express unaufhaltsam ins Rollen. Bereits nach 5 Minuten führte man deutlich mit 7:1. Gegen die offensive Abwehr und die überfallartigen Konter fanden die Renninger keine Antwort. Mit einem beruhigenden 20:6 ging es in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit knüpfte nahtlos an die Erste an. Stabile Abwehr, erkämpfte Bälle, schnelle Gegenstöße und sichere Abschlüsse. So einen Tag hat man sicher nicht jede Woche. An diesem war jedoch das Endergebnis von 41:9 voll gerechtfertigt. Klasse Leistung!

Für die SG spielten: Oliver, Fabian, Felix, Luca K, Luis, Paul, Hagen, Marlon, Luca H, Fabius, Hannes, David, Henri  

Das Spiel fand bereits am 12. Februar 2022 statt

gJD – Rückrundenstart in der Bezirksklasse

SG Aidl-Ehni – Spvgg Renningen 2 29:8

Nachdem man in der Hinrunde denkbar knapp, aufgrund des Torverhältnisses im direkten Vergleich gegen Schönbuch, die Bezirksliga verpasst hatte, trat die SG am 23. Januar 2022 zum ersten Mal in der Bezirksklasse gegen die Spvgg Renningen2 an.

Die Marschrichtung war von Anfang an klar. Wir wollten mit einem ersten Sieg den Grundstein dafür legen, in unserer Staffel um die Tabellenspitze mitzuspielen. Leider waren die ersten Minuten des Spiels jedoch von einer hohen Nervosität, einfachen Fehlern und ausgelassenen Chancen geprägt. Dies führte dazu, dass es nach 8 Minuten „nur“ 4:3 stand. Von da an stabilisierte sich das Spiel der SG Aidlingen-Ehningen spürbar. Chancen wurden besser verwertet, die Abwehr stand deutlich stabiler, so dass man verdientermaßen nach 20 Minuten mit 13:4 in die Halbzeit ging. 

In Halbzeit 2 wurde dies genauso weitergeführt, dass die Mannschaft am Ende mit 29:8 als klarer und verdienter Sieger feststand. Absolut hervorzuheben ist noch die mannschaftliche Geschlossenheit sowie die Art und Weise, wie die Tore über tolle Kombinationen herausgespielt wurden. So kann es weiter gehen!

Für die SG spielten: Oliver, Fabian, Felix, Luca K, Luis, Paul, Marlon, Luca H, Hagen, Fabius, Hannes, David, Henri

gJD – Auswärtserfolg gegen Reutlingen

TSG Reutlingen – SG Aidl-Ehni 10:30

Nach dem gelungenen Auftakt gegen die Spvgg Renningen stand am 29. Januar 2022 das erste Auswärtsspiel gegen die TSG Reutlingen an, die ebenfalls mit einem Sieg in die Runde gestartet waren.

Nach gewohnt nervösem Start, bei dem die SG Aidlingen-Ehningen bereits nach 2 Minuten mit 3:1 im Rückstand lag, kam man dieses Mal schneller in den gewohnten Tritt. Das Team ging bereits Mitte der ersten Halbzeit zum ersten Mal in Führung, damit war der Bann gebrochen. Die Tor-Maschine lief, die Abwehr-Mauer stand! Man spielte, kombinierte und vergrößerte den Abstand sukzessive, bis es schließlich mit 5:13 in die Halbzeitpause ging. In Halbzeit 2 ging es im selben Tempo weiter. Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut. Am Ende kam man zu einem deutlichen, ungefährdeten und verdienten 30:10 Erfolg gegen Reutlingen. Abschließend noch das Zitat des Trainers von Reutlingen: „Da habt Ihr aber eine klasse Mannschaft!“ – Recht hat er.    

Für die SG Aidlingen-Ehningen spielten: Oliver, Fabian, Felix, Luca K, Luca H, Luis, Paul, Marlon, Fabius, Hannes, David, Henri

gJD: Revanche zum Rückrundenauftakt geglückt

SG Aidl-Ehni – HSG Schönbuch 22:20

Eine offene Rechnung mit der HSG Schönbuch aufgrund der Niederlage zum Saisonauftakt hatten die Jungs der gJD SG Aidlingen-Ehningen. Da dieses Spiel mitentscheidend sein würde, wer in der Staffel 3 am Saisonende Tabellenzweiter wird, war allen klar, was hier zum Rückrundenauftakt auf dem Spiel steht. Entsprechend nervös und fahrig begann die Partie. Viele technische Fehler auf beiden Seiten verhinderten, dass eine Mannschaft deutlich davonziehen konnte. Ein knapper Rückstand wurde durch die SG zur Halbzeit schließlich noch in einen Ein-Tor Vorsprung umgebogen. 

Leider kam zum Beginn der 2. Halbzeit die HSG schneller ins Spiel und ging wieder mit 2 Toren in Führung. Zunehmend kam die SG jedoch besser ins Spiel, Oliver fand im Tor zunehmend zu seiner Top-Form und im Angriff wurde die Trefferquote besser. In einem hin- und herwogenden Spiel stand es somit kurz vor Schluss Unentschieden und die SG konnte noch zweimal zum erlösenden 22:20 Sieg einnetzen – nicht für schwache Nerven. 

Alles in allem also ein sehr intensives und spannendes Spiel, das mit fünf gelben Karten und fünf Zeitstrafen für ein D-Jugendspiel auch von beiden Seiten mit entsprechender Härte geführt wurde. Kommenden Samstag steht nun die nächste Nagelprobe gegen die SG Nebringen/Reusten an. 

Für die SG spielten: Oliver, Fabian, Luca K, Luis, Paul, Marlon, David, Fabius, Hannes, Felix

gJD: Deutliche Niederlage gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen

Eine deutliche Niederlage für die gJD der SG Aidlingen/Böblingen gab es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer HSG Böblingen/Sindelfingen. Während das Team die ersten Minuten durchaus mithalten und den Gegner das eine oder andere Mal überraschen konnte, mussten wir neidlos anerkennen, dass sich im Spielverlauf das überlegene Team durchsetzen konnte. Zur Halbzeit lag die SG bereits mit 15:6 hinten und nach 40 Minuten stand ein deutliches 31:18 auf der Anzeige.

Kein Beinbruch, vor allem nicht vor dem Hintergrund, dass wir damit in der Staffel 3 das beste Ergebnis aller Mannschaften gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen erzielen konnten.Nach Abschluss der Hinrunde liegt die SG damit mit 4:4 Punkten auf dem 3. Rang.

Abschließend wollen wir uns noch einmal für die tolle Unterstützung der Zuschauer in den Spielen der Hinrunde bedanken. Für die SG spielten: Oliver, Fabian, Luca K, David, Paul, Luca H, Hagen, Fabius, Hannes, Felix

Das Spiel fand bereits am 30. Oktober 2021 statt

gJD: Torspektakel in Rottenburg, die SG gewinnt 53:1

TV Rottenburg 2 – SG Aidl-Ehni 1:53

Ein sehr einseitiges Spiel sahen die Zuschauer bei der Partie der SG gegen die TV Rottenburg 2. Die junge Rottenburger Mannschaft, die auch mit einigen E-Jugendspielern aufgefüllt war, war von Spielbeginn an körperlich und technisch unterlegen. Der sehr offensiv stehenden Abwehr der SG Aidlingen/Ehningen gelang es regelmäßig, den Ball tief in der gegnerischen Hälfte zu erobern, so dass die Jungs eins ums andere Mal zu einem schnellen Torabschluss kamen. Mit 20:0 ging es in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte setzte sich das Spiel genau in derselben Art und Weise fort und wurde nach 40 Minuten bei einem Spielstand von 53:1 abgepfiffen. 

Erwähnenswert ist, dass sich alle Spieler der SG in die Torlisten eintragen konnten und dass die taktische Vorgabe, das Angriffsspiel variabel zu gestalten, phasenweise sehr gut umgesetzt wurde. Die kommende Partie gegen den Top-Favoriten Böblingen/Sindelingen wird sicher eine andere Nummer. Dann gilt wieder kämpfen, kämpfen, kämpfen. 

Für die SG spielten: Oliver, Hannes, Felix, Paul, Marlon, David, Fabius, Luca K., Luis, Henri 

mJD: Spiel gegen SG Nebringen/Reusten im Endspurt gedreht

SG Aidl-Ehni – SG Nebr/Reust 18:15

Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel waren die Jungs für das erste Heimspiel gegen die SG Nebringen/Reusten hoch motiviert. Der Gegner hatte in den ersten beiden Spielen eine hohe Niederlage und einen Kantersieg eingefahren, weshalb es schwierig war, die Spielstärke des Gegners einzuschätzen. Klar war auf jeden Fall bereits beim warm machen, dass man es mit einem körperlich sehr starken Gegner zu tun hatte.

Entsprechend begann das Spiel und unsere Jungs liefen schnell einem Rückstand hinterher. Zum Glück hielten uns die Tore von David und Fabius im Spiel und auch die Abwehr wurde mit zunehmendem Spielverlauf stärker, so dass wir mit einer knappen Führung in die Pause gingen.   

Leider hatte auch zum Wiederanpfiff Nebringen/Reusten den besseren Start und ging wiederum in Führung. Mitte der 2. Halbzeit wendete sich das Blatt wieder. Wir zogen langsam Tor um Tor davon und gewannen am Ende verdient mit 18:15.

Fazit: Einsatz, Abwehr, Ergebnis top, an Torausbeute und Variabilität im Angriff werden wir arbeiten. Für die SG spielten: Oliver, Hannes, Paul, Marlon, David, Fabius, Hagen, Luca H., Luca K., Luis, Henri.