mJD: Spiel gegen SG Nebringen/Reusten im Endspurt gedreht

SG Aidl-Ehni – SG Nebr/Reust 18:15

Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel waren die Jungs für das erste Heimspiel gegen die SG Nebringen/Reusten hoch motiviert. Der Gegner hatte in den ersten beiden Spielen eine hohe Niederlage und einen Kantersieg eingefahren, weshalb es schwierig war, die Spielstärke des Gegners einzuschätzen. Klar war auf jeden Fall bereits beim warm machen, dass man es mit einem körperlich sehr starken Gegner zu tun hatte.

Entsprechend begann das Spiel und unsere Jungs liefen schnell einem Rückstand hinterher. Zum Glück hielten uns die Tore von David und Fabius im Spiel und auch die Abwehr wurde mit zunehmendem Spielverlauf stärker, so dass wir mit einer knappen Führung in die Pause gingen.   

Leider hatte auch zum Wiederanpfiff Nebringen/Reusten den besseren Start und ging wiederum in Führung. Mitte der 2. Halbzeit wendete sich das Blatt wieder. Wir zogen langsam Tor um Tor davon und gewannen am Ende verdient mit 18:15.

Fazit: Einsatz, Abwehr, Ergebnis top, an Torausbeute und Variabilität im Angriff werden wir arbeiten. Für die SG spielten: Oliver, Hannes, Paul, Marlon, David, Fabius, Hagen, Luca H., Luca K., Luis, Henri.

gemischte D-Jugend: Trotz starkem Fight bei der HSG Schönbuch verloren

HSG Schönbuch – SG Aidlingen-Ehningen 16:12

Mit Spannung hat die gemischte D-Jugend der ersten Begegnung in der Saison 2021/2022 entgegengefiebert. Nach den Ergebnissen der letzten Woche war klar, dass mit der HSG Schönbuch ein sehr spielstarker Gegner auf die Jungs zukommen würde. Daher war die Marschrichtung klar: Mit einer kompakten, kompromisslosen Abwehr das gegnerische Spiel schnell unterbrechen und versuchen, über schnelle Gegenstöße selber zu scoren. 
In der ersten Halbzeit gelang dies überragend. Die Konter wurden konsequent unterbunden und der HSG Schönbuch das Tore werfen schwer gemacht. 

Auch im Angriff kam man regemäßig zum Torerfolg, so dass es nach 20 Minuten nur mit einem 1-Tore-Rückstand in die Halbzeit ging (8:7). 
Leider ging Anfang der 2. Halbzeit diese Linie ein wenig verloren. Während man den einen oder anderen schnellen Treffer hinnehmen musste, kam im Angriff getreu dem Motto „Zuerst kein Glück gehabt und dann kam auch noch Pech dazu“ der ein oder andere Pfosten- oder Lattentreffer dazu, sodass das Spiel trotz tollem Kampf nach 40 Minuten leider mit 16:12 verloren ging. 

Alles in allem haben wir eine super Mannschaftsleistung, eine klasse Abwehr und gute Ansätze im Angriff gesehen und auch unseren Zuschauern eine tolle Show geboten. Weiter so Jungs! Für die SG spielten: Oliver, Hannes, Paul, Marlon, David, Felix, Hagen, Luca, Luis und Henri.

Erste Saisonniederlage für die mD gegen Magstadt

SG Aidlingen-Ehningen – SV Magstadt 16:26

Obwohl die Vorzeichen nach den ersten beiden gewonnen Partien und einer vollen Bank positiv standen, gab es gegen den SV Magstadt die erste, leider sehr deutliche Niederlage unserer Jungs.

Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass der heutige Gegner ein anderes Kaliber ist und man alles aufbieten muss, um im Spiel zu bleiben. So konnte bis zum 8:9 das Spiel noch einigermaßen offen gestaltet werden. Einfache Fehlpässe und die immer wieder erfolgreich vorgetragenen Abschlüsse über den Kreis führten jedoch dazu, dass die SG bereits mit einem 9:14 Rückstand in die Halbzeit ging.

Die 2. Halbzeit begann leider wie die erste aufgehört hat. Der SV Magstadt kam ein ums andere Mal zum schnellen, einfachen Torerfolg, während wir uns im Angriff zunehmend schwerer taten und nur noch ab und zu über Einzelaktionen zum Torerfolg kamen. Zahlreiche Pfosten- und Lattentreffer sorgten für zusätzlichen Frust, waren aber am Ende für die 16:26 Niederlage nicht ausschlaggebend.

Fazit: Diese Woche bekamen wir leider die Grenzen aufgezeigt und wissen nun, an was wir die nächste Zeit verstärkt arbeiten müssen. Für die SG spielten: Jan, Hagen, Felix, Micha, Moritz, David, Fabius, Hannes, Luca, Henri

Klarer Sieg der männlichen D-Jugend in Pfalzgrafenweiler

TV Pfalzgrafenweiler – SG Aidlingen-Ehningen 9:33 

Einen klaren und auch in dieser Höhe verdienten Sieg gab es für die mJD gegen die neu formierte Mannschaft des TV Pfalzgrafenweiler. Von Anfang an dominierte die SG das Spiel und zog bereits in den ersten zehn Minuten auf 1:10 davon. Durch frühes, aggressives Pressing konnten zahlreiche gegnerische Pässe abgefangen und durch die schnellen und treffsicheren SG-Spieler in Tore verwandelt werden. Mit einem deutlichen 12 Tore Vorsprung ging man schließlich in die Halbzeitpause.

Auch in der 2. Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. Das hohe Tempo wurde beibehalten und der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Trotz eines sehr komfortablen Vorsprungs schlich sich erst gegen Ende des Spiels die eine oder andere Unkonzentriertheit ein, die einen noch höheren Sieg verhinderte. 

Alles in allem aber eine sehr überzeugende Angriffs- und Abwehrleistung. Für die SG spielten: Jan, Fabius, Moritz, Micha, Felix, Henri, Henrik, Luca, David.

Holpriger Start mit erfolgreichem Ende für die gemischte D-Jugend

Erstmals ist die gemischte D-Jugend der SG Aidlingen-Ehningen in dieser Runde angetreten. Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start waren dabei alles andere als günstig. Eine neu formierte Mannschaft, mehrere Absagen und mit Renningen ein Gegner mit einer vollen Bank, ließen das Schlimmste befürchten. Zum Glück für uns haben jedoch Emily und Lisa, die mit der weiblichen D-Jugend direkt davor gespielt haben, kurzfristig zugesagt, bei uns noch auszuhelfen.

Anfänglich war das Spiel auch von einer großen Nervosität und Hektik geprägt, Abstimmungsprobleme und ein aggressiv drückender Gegner führten bis Mitte der 1. Halbzeit zu einem 6 Tore-Rückstand für die SG. Mit zunehmender Spieldauer und der Einwechslung von Emily und Lisa veränderte sich die Situation jedoch zu Gunsten der SG Aidlingen-Ehningen und man ging nach einer tollen Aufholjagd nur noch mit 11-12 in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit setzte sich dieser Trend fort. Eine aggressive Abwehr und ein zunehmend sicherer Keeper Jan führten dazu, dass man in der 31. Minute das erste Mal die Führung übernahm, diese bis zum Ende kontinuierlich ausbaute und am Ende mit 24:19 einen verdienten Sieg einfuhr.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, gut gekämpft, verdient gewonnen, es gibt aber noch jede Menge zu tun. Und vielen Dank noch einmal an Emily und Lisa für Ihre tolle Unterstützung.

Für die SG Aidlingen-Ehningen spielten: Jan, Hannes, Felix, Emily, Luca, Moritz, Micha, Henrik, Lisa, Henri