Erfolgreiches letztes F-Jugendturnier der jungen Handballer in der Saison 23/24

Zum letzten Spieltag der F-Jugend des TSV Ehningen waren unsere Jünsten am Sonntag, den 29.04.2024, nach Gäufelden-Nebringen eingeladen um sich mit den bekannten Teams zu messen.

Abermals konnten wir dabei zwei Mannschaften aufstellen und während beim letzten Turnier noch Debütanten dabei waren, hieß es dieses Mal Abschied nehmen für all diejenigen die ab jetzt in der E-Jugend weitermachen.

Wie immer ging es beim Aufsetzerball und Handball dabei zusammenzuspielen, zu passen und nicht nur sich selbst zu sehen – das klappte schon viel besser als zu Anfang der Saison! Bei der Koordination war das große Ziel abermals nach einem Parcours die Hütchen mit dem Handball abzuwerfen, und für jedes abgeworfene Hütchen einen Legostein zu sammeln – jedes Mal ein großer Spaß und alle feuerten einander an! 

Erich und sein Trainerteam waren richtig stolz auf die Jungs & Mädchen und die Entwicklung der letzten Monate – aber natürlich auch ein bisschen wehmütig, weil einige Schützlinge jetzt weiterziehen. Dafür wünschen wir Ihnen natürlich schon jetzt viel Erfolg und Freude. 

Nach 2,5 Stunden voller Energie und Engagement wurden unsere Nachwuchstalente völlig verdient mit Medaillen und einem riesigen Applaus belohnt.

Gespielt haben: Vincent, Felix,Mika, Aaron, Phil, David, Luke, Johanna, Anna, Leni, Matteo, Jacob, Felix, Sebastian mit Trainerteam Erich, Martin, Jano, Ruben & Luca

Weibliche D2 sichert sich im letzten Spiel 1 Punkt!

weibliche Jugend D Kreisliga B

SG Aidl-Ehni 2 – Spvgg Renn. 10:10

Diesen Sonntag hatten wir im Rückspiel gegen die Mädels aus Renningen Einiges gutzumachen. Im Hinspiel mangelte es an Breite im Spielerkader, Torerfolgen und Schnelligkeit in der Abwehr. Mit nun voller Mannschaft und viel Motivation sah das Ganze deutlich besser aus. Im Angriff gelangen uns immer wieder schöne Anspiele an den Kreis, wir konnten 1-gegen-1-Situationen für uns entscheiden und platzierte Würfe im Tor versenken. In der Abwehr konnten wir leider keine richtige Konstanz aufbauen. Mal gingen wir sehr gut auf den Ball und bremsten gegnerische Spielerinnen aus, andererseits ließen wir auch zu viel Raum und ermöglichten somit zu viele freie Würfe. Im Tor behauptete sich Torhüterin Matea mit unzähligen Paraden. Am Ende konnten wir im letzten Spiel der Saison einen Punkt für uns verbuchen, was als sehr positiv zu bewerten ist. Nun stehen in der nächsten Woche Spieletraining und eine gemütliche Abschlussfeier an. Ab Ostern gilt es dann, den Fokus wieder auf den Handball zu richten, um in der nächsten Saison wieder angreifen zu können.

Für die SG spielten: Zamire, Maggie, Laura, Fabienne, Elisa, Melina, Matea, Maya, Emilie, Liv

Weibliche C-Jugend erlebt im wichtigsten Spiel einen Albtraum

weibliche Jugend C Kreisliga A

SG Aidl-Ehni – TSV Altensteig 14:15

Im Spiel um die Meisterschaft waren zunächst alle Zeichen auf Grün gestellt. Mit voller Halle, einer sehr motivierten Mannschaft und einem fokussierten Trainerteam gingen wir in das letzte Spiel der wJC in der Saison 23/24. Das Spiel begann zunächst mit einem Tor der Gegner, das wir jedoch schnell wieder ausgleichen konnten. Aufgrund vieler Überzahlsituationen und toller 1-gegen-1-Aktionen in der ersten Halbzeit setzten wir uns bereits in der fünften Minute in Führung. Mit den körperlich überlegenen Gegnern, die eine sehr defensive Abwehr spielten, taten wir uns im Angriff jedoch sehr schwer. Zwar gelang es uns immer wieder durch Kreisanspiele, Würfe von den Außenpositionen und schnelles Tempospiel Tore zu erzielen, jedoch ließ dies bereits vor der Halbzeit nach. So gingen wir nicht mit einer Führung von 10:4 in die Halbzeit, sondern mit 10:7. In der Halbzeit war klar, was geändert werden musste. Die Gegner, die sich nun im Angriff immer mehr trauten, sollten frühzeitig gestoppt werden. Im Angriff sollte versucht werden, mehr aus dem Rückraum zu werfen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich für uns jedoch als sehr zäh. Mit nun immer seltener werdenden Abschlüssen im Angriff und somit Toren warfen wir in der zweiten Halbzeit insgesamt nur 4 Tore. Somit gab es etwa 10 Minuten, in denen alle treuen Mitglieder der SG und die Mädels selbst sehnsüchtig auf einen Torerfolg warteten. Die Gegner kamen jedoch immer öfter in den Genuss, präzise Rückraumwürfe zu werfen, die zwar größtenteils von Torhüterin Thea pariert wurden, jedoch immer wieder ein Ball durch die Lücken rutschte. Im Angriff fiel der SG nahezu nichts Erfolgreiches ein, da Abschlüsse aus dem Rückraum nun wieder seltener und ungenauer wurden. Auch im 1-gegen-1 schafften wir es nicht, die gegnerische Abwehr zu durchdringen. In der 44. Minute gelang den Altensteiger Mädels, die bisher immer im Rückstand lagen, dann der Ausgleichstreffer zum 13:13. Die letzten Minuten gestalteten sich jedoch sehr bitter. Mit dem Wissen, dass auch ein Unentschieden für die Meisterschaft reichen würde, begannen die letzten Minuten. Zunächst gerieten wir mit einem Tor in Rückstand, konnten jedoch durch ein schnelles Tor wieder ausgleichen. Mit einem Unentschieden 3 Minuten vor Schluss in der Hand war die Spannung groß. Wir kämpften in der Abwehr mit allem, was wir hatten, wurden jedoch 3 Sekunden vor Schluss mit einem Wurf bestraft, der zunächst an die Latte ging, dann an den Hinterkopf unserer Torhüterin prallte und schließlich ins Tor rollte. Mit einer so bitteren Schlussminute hatte keiner gerechnet, was sich in den Emotionen aller SGler in der ganzen Halle widerspiegelte. Nichtsdestotrotz spielten die Mädels eine sehr starke Saison, und große Fortschritte konnten bei jeder einzelnen Spielerin nachgewiesen werden. Die nächste Woche beendet die Saison 23/24 mit einem Trainingsspiel und einer entsprechend angemessenen Abschlussfeier. Am Ende möchten wir uns bei den vielen Fans der SG bedanken, die wie gewohnt für gute Stimmung sorgten. Kopf hoch, Mädels, ihr werdet einfach nächstes Jahr Meister! 😉

Für die SG spielten: Melina, Adel, Carla, Tilda, Claire, Hanna, Mia, Lotta, Thea, Mia, Marie, Lena, Matea.

mD1 beschließt Saison mit ausgezeichnetem 3. Platz

gemischte Jugend D Bezirksklasse

SG Aidl-Ehni – TSV Betzingen 34:24

Zum Abschluß der Saison traf die männliche D1 Jugend daheim auf den TSV Betzingen. Die Jungs der SG waren dabei der klare Favorit, nachdem wir das Hinspiel 42:23 gewonnen hatten und mit Matea noch dazu eine starke Spielerin der wD zur Unterstützung in ihren Reihen hatten. Aber in den vergangen Spielen wurde bereits klar spürbar, dass sich auch unsere Gegner weiterentwickeln und so waren wir auf der Hut.

Konzentriert legte die SG los und konnte sich bereits nach 2 Minuten mit 4:0 Toren absetzen. Auch wenn die Gäste sich immer wieder heranarbeiten konnten, liess sich das routinierte Team den Vorsprung nicht nehmen und gingen mit 16:9 in die Pause. Das Spiel war hart umkämpft, was zu insgesamt 7 7-Metern sowie 3 Hinausstellungen führte. Zu keinem Zeitpunkt jedoch entglitt die Partie dem souverän pfeifenden Unparteiischen Henry Weinert.

Auch wenn es sich nicht um die beste Partie der Saison handelte, zeigten sich die Routine, Zusammenhalt und Übersicht der gesamten Mannschaft. Zwischendurch blitzte auch das Genie auf und das Publikum bekam einige Spielzugsleckerbissen zum Saisonabschluß geboten. Letztlich konnte die SG das Spiel mit 34:24 zwar nicht so klar wie das Hinspiel, aber dennoch überzeugend für sich entscheiden und belegt damit den ausgezeichneten 3. Platz in der Tabelle.

Es spielten: Tim, Matea (3), Lasse (6), Daniel (1), Moritz, David, Paul (9), Jano (1), Linus (6), Jonas, Jona, Patrick (8)

Spieltag der gemischten E-Jugend (4+1)

gemischte Jugend E-Endrunde 4+1/5

VfL Nagold 2 – SG Aidl-Ehni 0:4

Am 17. März 2024 fand ein großartiger Saisonabschluss gegen den VFL Nagold 2 unsrer E-Jugend (4+1) statt.

Eine tolle Mannschafts- und vor allem beeindruckende Abwehrleistung waren die entscheidenden Faktoren für einen erfolgreichen Spieltag. Besonders bemerkenswert ist, dass alle Spieler Tore erzielt haben. Diese Torschützenliste zeigt eine ausgeglichene und effektive Offensive.

Mit einer starken Leistung in beiden Spielen konnte der Spieltag deutlich für uns entschieden werden.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs der E2!

F-Jugend des TSV Ehningen zeigt beeindruckenden Einsatz in Weil im Schönbuch

Großartige Tore, tolle Abwehraktionen und voller Einsatz prägten den Spieltag der F-Jugend des TSV Ehningen in Weil im Schönbuch. Am Samstag, den 16. März 2024, trafen unsere jungen Spielerinnen und Spieler erneut auf die F-Jugenden aus Herrenberg, Reusten und Weil im Schönbuch, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Dank des großen Kaders konnte das Trainer-Team gleich mit zwei Mannschaften antreten, wobei einige der jungen Spieler ihr Debüt feierten. Ein besonderer Dank geht dabei an die unterstützenden Eltern und Jugendhandballer, die das Team tatkräftig unterstützten.

Beim Aufsetzerball und Handball wurde erneut gerannt, gepasst und ins Tor geworfen – wobei man hier mittlerweile schon grossartige Würfe und Abwehraktionen beobachten konnte! Bei der Koordination wurden die jüngsten Spielerinnen und Spieler in verschiedenen Bereichen gefordert, und am Ende zählte es, die Hütchen mit dem Handball abzuwerfen, um Punkte zu verdienen – ein Spiel, das beim direkten Duell von Ehningen 1 gegen Ehningen 2 besonders spannend war.

Trainer Erich äußerte sich begeistert über die Leistung seiner Schützlinge: „Ich bin stolz auf alle, weil sie sich sowohl individuell als auch als Team super entwickelt haben. Das Zusammenspiel funktioniert immer besser, auch die Abwehr arbeitet streckenweise schon sehr gut.“

Nach 2,5 Stunden voller Energie und Engagement wurden unsere Nachwuchstalente völlig verdient mit Medaillen und einem riesigen Applaus belohnt.

Gespielt haben: Vincent, Felix, Linus,  Nils, Mika, Aaron, Henrik, Phil, Laurenz, David, Luke, Johanna, Anna & Emelie

Weibliche D1 sichert sich Auswärtssieg in der zweiten Halbzeit

weibliche Jugend D Bezirksklasse

VfL Pfullingen – SG Aidl-Ehni 28:32

Am Samstag trat die wD1 in Pfullingen zum letzten Spiel der Saison an. Das Spiel war dennoch wichtig, um sich den potenziellen zweiten Platz in der Tabelle zu sichern. Das Ziel war also klar. In den ersten Minuten war es von den Toren her ziemlich ausgeglichen, auf dem Spielfeld jedoch konnten wir uns nur gerade so über Wasser halten. In der Abwehr erlaubten wir uns viel zu viele Fehler und schauten bei den konsequenten Abschlüssen der Gastgeber zunächst nur zu. So setzten sich die Gegner auch ab und führten zur Halbzeit mit 16:14. Die zweite Halbzeit gestaltete sich im Angriff deutlich besser. Wo bisher fast nur Tore aus dem Rückraum funktioniert haben, konnten wir jetzt auch mit Tempospiel die Gegner auf verschiedenen Positionen überraschen. Durch aufmerksame Ballgewinne in der Abwehr und gute Anspiele an den Kreis waren wir mit dem Gegner gleichauf und schlussendlich auch in der Lage, in Führung zu gehen. Kurz vor Ende des Spiels war der Sieg somit sicher in der Tasche. Nicht nur aufgrund der Leistung der beiden muss hierbei Thea und Sofia erwähnt werden, da die beiden mit diesem Spiel ihr letztes in der D-Jugend bestritten. So konnte sich nicht nur Sofia mit 11 Toren belohnen, sondern es ergab sich noch die Gelegenheit für Thea, nicht nur ihr Können im Tor zu beweisen, sondern auch die letzten 7m 10 Sekunden vor Schluss zu verwandeln. Sie traf damit das letzte Tor des Spiels, um dann mit 28:32 das Spiel zu beenden.

Für die SG haben gespielt: Thea, Neela, Anna, Charlotte, Neele, Sofia, Emilie, Maggy

Die weiblichen E-Jugend Teams bei der Talentiade

weibliche Jugend E-Endrunde 4+1/1

SG Aidl-Ehni 2 – TV Rottenburg 3:1

Am vergangenen Samstag stand für uns der letzte Heimspieltag der Saison, im Rahmen der VR Talentiade, gegen den TV Rottenburg an. Wir starteten mit dem 20 minütigen Handballspiel, das wir dank dem großen Kader von 9 Spielerinnen, viel Ehrgeiz, Einsatz und Kampfeslust knapp gewinnen konnten. 1 Torschützin mehr als der TV Rottenburg führte uns somit, ausmultipliziert mit der Anzahl der Tore, zum Sieg. Auch im Funino ging es aufregend weiter. Beide Mannschaften lagen nahezu immer gleich auf, so dass wir hier mit einem Unentschieden einen verdienten Punkt geholt haben. Die Mädels zeigten wieder was sie können, haben immer an sich geglaubt und ihre Mitspielerinnen großartig angefeuert. Es war ein schöner Rundenabschluss und lässt uns freudig auf die nächste Saison blicken. Zum Abschluss bekam jede Spielerin eine Medaille und eine schöne Urkunde.

weibliche Jugend E-Endrunde 4+1/2

SV Leonb/Elt – SG Aidl-Ehni 3 2:2

Für den letzten Spieltag der Saison ging es am Sonntag, 10. März 2024, nach Sindelfingen. Dort hieß der Gegner wieder einmal SV Leonberg/Eltingen. Im Funino zeigten unsere Mädels von Anfang an ein gutes Spiel, auch wenn das kleine Spielfeld und der etwas ungeschickt abgeklebte Kreis uns Schwierigkeiten bereiteten. Aufgrund von 9 Spielerinnen konnte gut ausgewechselt werden, sodass jede Einzelne mit Vollgas zeigen konnte, was sie in der vergangenen Saison gelernt hat. Auch wenn das Spiel von Leonberg her teilweise hart war, hatten unsere Mädels stets die Nase vorn und so konnten wir Funino mit 3 Toren Differenz gewinnen. Auch die Koordinationsübungen meisterten wir hervorragend und gewannen diese gegen die SV Leonberg/Eltingen. Zum Schluss stand noch das Handballspiel an. Mit schönen Toren und einer tollen Abwehrleistung konnten wir hier sehr gut mithalten. Unsere Torhüterinnen konnten einige Bälle halten, sodass das Spiel immer hin und her ging. Letztendlich ging das Spiel mit einem Unentschieden aus, da die SV Leonberg/Eltingen jedoch eine Torschützin mehr hatte, verloren wir das Handballspiel knapp. Den Spieltag konnten wir dennoch mit 2:2 Punkten erfolgreich abschließen. Mädels, es war eine klasse und erfolgreiche Saison. Weiter so.

Wir wünschen den 8 Spielerinnen die uns nun in die wJD verlassen werden alles Gute und ganz viel Spaß und Erfolg in der nächsten Saison!