Trainingsbeginn nach langer Zwangspause

Endlich ist es soweit, den Empfehlungen des DHB und allen aktuell geltenden Vorschriften folgend haben Ausschuss und Trainer ein Trainingskonzept erarbeitet. Wir starten in die sogenannte Stufe 3 des DHB 8-Stufen Planes zum Wiedereinstieg in den Vereinssport.

STUFE 3: Kleingruppentraining outdoor (handballspezifisches Training ohne Zweikämpfe)

Heute am 25. Mai geht es für die weibliche A-Jugend los. Bereits morgen folgen die weiblich B-Jugend und Frauen 1 & 2. Trainingszeiten und Ort könnt ihr den unten verlinkten pdf-Dateien entnehmen.

Bitte beachtet unbedingt die speziellen Trainings- und Hygieneregeln! Sowie den Belegungsplan und das Raumkonzept des TSV.

Unsere Regeln und Maßnahmen aufgrund Covid-19

Aus aktuellem Anlass,
möchten wir euch darauf hinweisen, dass aufgrund des Corona-Virus folgende Maßnahmen und Vorgehensweisen anzuwenden sind:

  • Ausschuss und Trainer arbeiten bereits an Konzepten zum Wiedereinstieg ins Training zur Saisonvorbereitung 2020/2021. Wir orientieren uns dabei an den Empfehlungen des DHB:  Wiedereinstieg in den Vereinssport
  • Aktuell werden  alle Mannschaften weiter von den Trainern der Saison 2019/2020 betreut. Für einzelne Teams werden die neuen Trainer die Mannschaften übernehmen – ihr Spieler werdet darüber von eurem bisherigen Trainer informiert.
  • Alle organisatorischen Hürden sind genommen. Der Trainingsbetrieb für alle Mannschaften ab der C-Jugend aufwärts kann ab Montag, 25. Mai 2020 in Stufe 3 starten. Alle betroffenen Trainer werden/wurden entsprechend gebrieft.
    STUFE 3: Kleingruppentraining outdoor (handballspezifisches Training ohne Zweikämpfe)

Allgemeine und spezielle weitere Richtlinien, Maßnahmen und Empfehlungen:

Anpassungen unserer Vorgehensweise und der hier aufgeführten Informationen erfolgen regelmäßig den Vorschriften und Empfehlungen von Verbänden und staatlichen Organen folgend.

Weibliche B-Jugend holt die Meisterschaft in der Bezirksklasse

Nach Abbruch der Saison und trotz einem Spiel weniger als der Zweitplatzierte zeichnete sich ab, dass unsere weibliche B-Jugend den ersten Tabellenplatz nicht mehr abgeben wird. Nun ist die Saison beendet und der Titel Meister der Bezirksklasse Halle 2019/2020 geht nach Ehningen.

PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkte
1TSV Ehningen8611134:11013:3
2Spvgg Mössingen 29522144:12412:6
3HSG Böblingen/Sindelfingen 28503132:10110:6
4VfL Nagold730499:1176:8
5SKV Rutesheim9126134:1564:14
6SG Tübingen711568:1033:11
Achalm Nagold weibliche Jugend B Bezirksklasse – Hallenrunde 2019/2020

Einen riesengroßen Glückwunsch an den Trainer Andy und sein Team, die sich seit Beginn der Saison im oberen Drittel der Tabelle eingespielt haben. Und schließlich knapp vor der Winterpause mit einem Sieg über den zuvor erstplatzierten HSG Bö/Si 2 die Führung übernahmen und diese bis zum Ende der Saison verteidigten.

Laut Trainer waren alle Siege hart erkämpft. Kein Gegner hat dem Team Punkte geschenkt. Die Mannschaft war aber zu jederzeit hoch motiviert und glaubte stets an den Sieg. So wurde jedes Match bis in die letzte Minute aufmerksam und Tor-orientiert gespielt.

Trainer Andy mit seinen „Meisterinnen“

Am Ende reichten den Mädchen aus Ehningen 6 Siege und je eine Niederlage und ein Unentschieden um die Spvgg Mössingen 2 auf Platz 2 und HSG Bö/Si 2 auf Platz 3 zu verweisen. Die Meisterschaft wurde ohne Hilfe der Quotientenregel erreicht, welche in dieser Saison aufgrund des vorzeitigen Abbruchs gegriffen hätte, wenn unklar gewesen wäre welches Team bei ungleicher Anzahl Spiel am Ende führend ist.

Die männliche C-Jugend ist Meister der Bezirksklasse

Nachdem wir uns beim Saisonabbruch aufgrund der Corona-Krise eigentlich schon sehr sicher waren, dass die Ehninger Jungs der C-Jugend die Meisterschaft der Bezirksklasse für sich entschieden haben war es immer noch zu früh zum feiern. Denn es hätte ja auch entschieden werden können, dass diese Saison nicht gewertet wird. Nun sind aber alle Tabellen mithilfe der Quotientenregeln finalisiert worden und mittlerweile haben wir auch das Meisterwimpel per Post erhalten.

Trainer Rosi, Kai und männliche C-Jugend feiern den Sieg über den Tabellenzweiten.

Herzlichen Glückwunsch an das Trainergespann Rosi Mück und Kai Große. Und natürlich herzlichen Glückwunsch an die männliche C-Jugend zur souverän gewonnenen Saison 2019/2020. Mit neun Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage konnte sich die Mannschaft am Ende vor dem ebenfalls starken Team HSG Böblingen/Sindelfingen 3 an der Tabellenspitze platzieren.

PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkte
1TSV Ehningen11911332:25819:3
2HSG Böblingen/Sindelfingen 311812268:24517:5
3SV Magstadt10604247:21912:8
4SG Nebringen/Reusten10505226:21910:10
5VfL Nagold10307245:2386:14
6SG H2Ku Herrenberg 211308233:3016:16
7SV Leonberg/Eltingen11209212:2834:18
Achalm Nagold männliche Jugend C Bezirksklasse – Hallenrunde 2019/2020

Die Mannschaft hat mit durchschnittlich über 30 Toren pro Spiel stets alles gegeben und war immer auf den Punkt fit. Im Spiel gegen H2Ku Herrenberg 2 wurde mit 44 Toren der höchste Sieg der Saison erreicht.

Meisterwimpel der männlichen C-Jugend Bezirksklasse 2019/2020

Saison 2019/2020 – ein Überblick

Die zurückliegende Saison werden wir wohl so schnell nicht vergessen. Endete sie doch so unerwartet aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus Mitte März. Nichtsdestotrotz wurden von unseren Mannschaften in der Saison 2019/2020 großartige Leistungen vollbracht und das wollen wir in einem kleinen Rückblick zusammenfassen:

Aktive Mannschaften

Die Männer spielten diese Saison erstmals als SG Aidlingen-Ehningen und beendeten das Jahr in der Kreisliga A im Mittelfeld als 8. von 11 Teams mit 6 Siegen. Die Frauen 1 und Frauen 2 traten beide ebenfalls in der Kreisliga A an. Die Frauen 1 erreichten einen soliden dritten Platz mit 11 Siegen und drei Niederlagen. Frauen 2 bilden das Schlusslicht der Tabelle, Platz 10 mit immerhin zwei Siegen.

Jugendmannschaften

Einige Spieler aus Ehningen waren in der männlichen A-Jugend der Spvgg Aidlingen gemeldet. Die Jungs spielten in der Bezirksklasse und beendeten die Saison auf Tabellenplatz zwei von sechs Mannschaften. Die männliche B-Jugend versuchte sich in der Bezirksliga und konnte nur einen Sieg erspielen. Das reichte dann zu Platz neun von neun Teams in der Runde.

Mehr Erfolg hatte die weibliche B-Jugend: Meisterschaft in der Bezirksklasse – 11 Siege aus 15 Spielen reichten in der verkürzten Saison zum Titel! Auch die männliche C-Jugend konnte die Meisterschaft der Bezirksklasse sichern. Mit 9 Siegen aus 11 Spielen erspielten sie den Titel.

Die weibliche C-Jugend erreichte den vorletzten, siebten Platz in der Bezirksklasse mit drei Siegen aus 11 Spielen. Die männliche D-Jugend, gemeldet als Spvgg Aidlingen, aber auch mit Spielern aus Ehningen, spielte in einer geteilten Runde: Kreisliga A Staffel 1 konnte mit Platz 4 von 5 beendet werden. In Kreisliga B mit Platz 2 von 4 Teams. Auch die weibliche D-Jugend spielte in einer geteilten Runde: Platz 4 von 5 in der Kreisliga A Staffel 2 und erster Platz von 3 in der Kreisliga B.

Die drei Teams der E-Jugend konnten ihre Saison alle auf einem sehr guten Tabellenplatz beenden. Die gemischte E-Jugend der Staffel 3 erreichte den ersten Platz, die gemischte E-Jugend der Staffel 4 erspielte sich Platz zwei der Tabelle und die weibliche E-Jugend erreichte ebenfalls den ersten Platz.

Männliche C-Jugend ist Meister der Bezirksklasse

TSV Ehningen besiegt den Tabellenzweiten HSG Böblingen/Sindelfingen 3 mit 37:25 und holt sich die Meisterschaft 2019/2020

Beide Mannschaften waren punktgleich auf Platz 1 und 2 der Tabelle und lagen vom Drittplatzierten nicht mehr einholbar vorne. Deshalb war klar: wer dieses Spiel gewinnt wird Meister der Bezirksklasse. Es herrschte Finalstimmung in der Halle.

Es ging in diesem Spiel also darum sich die Belohnung für die vielen tolle Spiele und die sensationelle Torausbeute (im Schnitt über 30 Tor pro Spiel) abzuholen. Die Jungs aus Ehningen ließen sich diesen Druck jedoch zu keinem Zeitpunkt anmerken und gingen durch ihr temporeiches Spiel schnell mit 4 Toren in Führung. Durch unglückliche Pfostentreffer von Ehningen fand BöSi jedoch langsam ins Spiel und holte, bis kurz vor Halbzeitende, zum Stand von 13:12 auf. Aber auch hier, in dieser „brenzligen“ Situation, in der ein Spiel schon auch einmal kippen kann, behielten wir die Nerven und die Ehninger Jungs zogen ihr Tempospiel wieder an und erhöhten den Abstand innerhalb von 90 Sekunden auf 3 Tore. 

Und nach der Pausenansprache, legte Ehningen, wie in fast jedem Spiel, in der zweiten Halbzeit noch einen Gang zu und zog nun Tor um Tor davon. Dies endete erst bei einem verdienten 12 Tore Vorsprung zum 37:25 und mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten aus der Nachbarschaft. Alle Fans, Eltern und Freunde feierten zu Recht ihre Meistermannschaft – vielen Dank hierfür an das tolle Publikum!

Trainerfazit: Großes Kompliment an die gesamte Mannschaft für die starke Leistung! Die hohe Trainingsbeteiligung im Mannschaftstraining und die zusätzlichen Lauf- und Torwarttrainingseinheiten haben sich absolut gelohnt. Jeder einzelne Spieler hat in dieser Saison einen großen Schritt nach vorn gemacht. Jungs ihr habt Euch diese Meisterschaft echt verdient!!

Eigene Verkrampftheit besiegt weibliche B-Jugend

In einer sehr abwehrgeprägten Partie musste sich die Ehninger Truppe zum Ende dem Gegner aus Tübingen leider mit 11:13 geschlagen geben. Die Mannschaft sollte dabei das komplette Spiel über nicht richtig ins Angriffsspiel kommen. Während die Abwehr wie gewohnt relativ konstant ihre Leistung erbrachte und hierbei die Tübinger Gastmannschaft deutlich mehr fordern sollte als mit ihrem Angriffsspiel, welches durch extrem viele Unsicherheiten, technische Fehler und Fehlpässe geprägt war. Zusätzlich zu diesen Unsicherheiten kam, dass von Trainerseite aus leider nicht die richtigen Impulse gegeben werden konnten, um dass Ehninger Angriffsspiel zu beleben.

Aus Trainersicht muss man somit leider sagen, dass am heutigen Tage aufgrund der eigenen Verkrampftheit leider nichts zu holen war. Doch jetzt heißt es auch nach so einem Spiel Kopf wieder hoch nehmen, denn man kann den Mädels nicht vorwerfen, dass sie nicht 50 Minuten gekämpft hätten, worauf man als Trainer trotz eher durchwachsener Leistung stolz sein kann.

Männliche B-Jugend verliert gegen Altensteig

TSV Ehningen – TSV Altensteig 22:26 (7:11) 

Im ersten Heimspiel in Ehningen im Jahr 2020 war der Tabellendritte aus Altensteig unser Gast. Da das Hinspiel deutlich zugunsten des Gegners endete hatten wir schon vor dem Spiel einen großen Respekt vor den Gästen. Dies spiegelte sich auch in der Anfangsphase, in der wir erst in der 8. Minute das erste Tor erzielen konnten. Danach fanden wir immer besser ins Spiel und konnten uns durch gute Kombinationen immer mehr ins Spiel zurück kämpfen. Da aber auch der TSV Altensteig im Angriff immer stärker wurde konnten wir das Spiel nicht ausgleichen und so stand es zur Halbzeit 7:11. 

Die zweite Halbzeit startete mit harten Zweikämpfen und der ein oder anderen kritischen Schiedsrichter Entscheidung, welche zu mehreren Zeitstrafen führte. Davon ließen wir uns aber nicht unterkriegen und kämpften uns mit verschiedenen Kombinationen und Einzelaktionen zurück ins Spiel. Leider konnten wir den 4 Tore Vorsprung der Gäste nicht einholen und das Spiel endete somit 22:26. 

Es spielten: David, Robin (1), Jona (9), Vincent (1), Lionel (1), Finn (1), Max (5), Luis (3) und Simon (1), Im Tor: Leo und Julian.