Trainer-Portraits: Roman und Ramona, wD

Name:Roman
Jahrgang:1979
Wohnort:Ehningen
Trikot Nr., Mannschaft:Coach der weiblichen D-Jugend
Wurfhand:rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Oliver Roggisch
Wie bist du zum Handball gekommen: über meinen Onkel
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:mit Netflix 🙂
Was macht dir im Training besonders Spass:Den Kids was beizubringen
Was macht dir im Training keinen Spass:Wenn die Kids geistig abwesend sind
Hobbys:Handball, weggehen
Wunsch für die Zukunft:dass wir uns alle bald wieder in der Halle sehen
Name:Ramona
Jahrgang:1978
Wohnort:Ehningen
Trikot-Nr., Mannschaft:Coach der weiblichen D-Jugend
Wurfhand:Rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Pascal Hens
Wie bist du zum Handball gekommen: Über meine Tochter Lina
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Durch die Arbeit
Was macht dir im Training besonders Spass:Das Erlernte der Kinder zu sehen
Was macht dir im Training keinen Spass:Aufwärmen
Hobbys:Das Leben genießen
Wunsch für die Zukunft:dass wir uns alle bald wiedersehen

Wir suchen DICH! FSJ oder Bufdi beim TSV Ehningen

Die Handballabteilung des TSV Ehningen 1914 e.V. bietet als zugelassene Einsatzstelle für FSJ und Bundesfreiwilligendienst inzwischen im achten Jahr auch für das Jahr 2021/2022 eine Stelle als FSJ’ler oder Bufdi an.

Du (m/w/d) bist 18-24 Jahre alt, sportlich, aufgeschlossen und auf der Suche nach einem FSJ? Dann sind wir dein Verein.

Beim TSV Ehningen Handball bieten wir dir die Möglichkeit von September 2021 bis August 2022 mit Kindern zwischen 5 und 14 Jahren zu arbeiten, neue Kontakte zu knüpfen, dich in Kursen und Lehrgängen fortzubilden und dein Potential bei der sportlichen Mitarbeit im Verein abzurufen.

Neben der Gestaltung und Durchführung von Trainingseinheiten zählt auch der Einsatz in Schulen und Kintergärten zu deinen vielseitigen Tätigkeiten. Wir unterstützen dich neben der fachlichen und persönlichen Weiterbildung mit 300 € Taschengeld monatlich und der TSV Ehningen Spaßgarantie.

Du hast Interesse? Dann melde dich bei uns! Bewerbungen bitte schriftlich an unserem Abteilungsleiter Harald Mück – harald.mueck@ehningen-handball.de senden. Vorab-Infos gerne auch telefonisch unter 07034/4216.

Was macht eigentlich – Werner Kuppinger

Hallo Werner, 
wann hat man dich zuletzt in der Halle gesehen und was machst du gerade so?

Ohje, das ist leider schon lange her. Ich komme nach Corona auf jeden Fall öfters in die Halle. Unsere drei Enkel fordern mich auch.

Was waren deine Funktionen bei uns Handballern des TSV Ehningen? 

Nach der Neugründung der Handballabteilung am 6. April 1973 im Gasthaus Lamm führte ich verschiedene Ämter aus:
Abteilungsleiter von 1973 bis 1975 und von 1981 bis 1987; Stellvertretender Abteilungsleiter in 1976; Kassier von 1977 bis 1981; Vereinsjugendleiter von 1990 bis 2000

Erinnerst du dich noch an deinen schönsten oder einen besonderen Augenblick im Verein?

Das war die Gründung der Spielgemeinschaft 1977 mit dem TSV Gärtringen. So konnten beide Vereine gemeinsam den Handballsport aufrecht erhalten. In dieser Zeit konnten wir auch wieder eine Männermannschaft stellen. Leider wurde die Spielgemeinschaft zur Hallenrunde 84/85 wieder aufgelöst.

Mit wem hast du besonders gerne zusammen trainiert oder an Handballthemen gearbeitet?

Bei den Handballthemen habe ich gerne mit Horst Wahl (verstorben) und Bobby Hildebrand zusammen gearbeitet.

Wie hältst du dich zur Zeit fit?

Leider kann ich z. Zt. keinen Sport machen, da ich durch eine Knie OP im Sommer 2020 noch sehr eingeschränkt bin. 

Was wünscht du uns für die Zukunft? Hast du Ideen/Vorschläge für den Handball in Ehningen?

Ich wünsche allen Mannschaften viel Erfolg in ihren Spielklassen. Ich hoffe, dass die Spielgemeinschaft mit der Spvgg Aidlingen lange hält.

Vielen Dank und bis bald in der Halle!

Was macht eigentlich – Eva Rapp

Hallo Eva,
wann hat man dich zuletzt in der Halle gesehen und was machst du gerade so?

In der Schalkwiesen Halle war ich schon Jahre nicht mehr! Gerade fülle ich einen Fragebogen aus und denke an die Handballzeit.

Was waren deine Funktionen bei uns Handballern des TSV Ehningen? 

In meiner Jugend war ich Jugendsprecherin, danach dann Kreisläuferin.

Erinnerst du dich noch an deinen schönsten oder einen besonderen Augenblick im Verein?

Ganz klar der Landesliga Aufstieg und die Meisterfeier, aber auch an alle Mannschaftsausflüge denke ich sehr gerne zurück.

Mit wem hast du besonders gerne zusammen trainiert oder an Handballthemen gearbeitet?

Mit allen von den Frauen 1 🙂  

Wie hältst du dich zur Zeit fit?

Spielplatz, Haushalt und am Wochenende eine Runde joggen im Wald.

Was wünscht du uns für die Zukunft? Hast du Ideen/Vorschläge für den Handball in Ehningen?

Ich wünsche allen aktiven Spielerinnen und Spielern eine verletzungsfreie Zeit, mit vielen kleinen und großen Erfolgen. Mannschaftssport ist das Beste was man für sich tun kann und wer besonders schlau ist geht zum Handball.

Vielen Dank und bis bald in der Halle!

Spieler-Portraits: Mia und Franziska aus der wD-Jugend

Name:Mia
Jahrgang:2009 – weibliche D-Jugend
Wohnort:Ehningen
Trikot Nr.:12
Wurfhand:rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Andreas Wolff
Wie bist du zum Handball gekommen: durch den Handballtag in der Schule
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Schulsport, Workouts
Was macht dir im Training besonders Spass:Handball aufs große Feld
Was macht dir im Training keinen Spass:nichts
Hobbys:Handball, Flöten
Wunsch für die Zukunft:Das Corona vorbei geht
Name:Franziska
Jahrgang:2009 – weibliche D-Jugend
Wohnort:Gärtringen
Trikot Nr.:25
Wurfhand:rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: habe keine/n
Wie bist du zum Handball gekommen: Durch einen Film, in dem die Hauptdarstellerin Handball spielte
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Joggen, Spazierengehen, Koordinationsübungen
Was macht dir im Training besonders Spass:Bälle im Tor abzuwehren, Koordinationsübungen
Was macht dir im Training keinen Spass:Aufwärmtraining
Hobbys:Schwimmen, Handball, Tennis, Tanzen, Schauspiel- und Gesangunterricht
Wunsch für die Zukunft:Ich möchte gerne Schauspielerin werden!

Was macht eigentlich – Kathrin Engel

Hallo Kathrin, 
wann hat man dich zuletzt in der Halle gesehen und was machst du gerade so?

Hallo zusammen, „uff“, viel zu lange her, dass man mich in der Halle gesehen hat! Das sind bestimmt fünf oder sechs Jahre. Die Handballschuhe habe ich an den Nagel gehängt und im Moment bin ich „Vollzeit-Mom-of-two“!

Was waren deine Funktionen bei uns Handballern des TSV Ehningen?

Gespielt habe ich von der D-Jugend bis zu den Aktiven in Ehningen und das ausschließlich auf der rechten Seite . Als Trainerin habe ich gemeinsam mit Svenja damals die weibliche E-Jugend trainiert, später dann mit Mine und Anni die Mädels der weiblichen C-Jugend. 

Erinnerst du dich noch an deinen schönsten oder einen besonderen Augenblick im Verein?

Es gab unzählige schöne und auch besondere Augenblicke, die ich im Verein erleben durfte. Es war immer ein bisschen wie eine große Familie. Und in die Halle kommen war immer ein wenig wie „nach Hause“ kommen. Sicher stehen im Vordergrund die schönen Erlebnisse wie die Meisterschaft mit den Frauen 2007, oder auch die Meisterschaft unserer C- Mädels damals. Aber auch an die vielen Feste, Events, Turniere, die wir gemeinsam auf die Beine gestellt und erlebt haben, denke ich sehr gerne zurück.

Mit wem hast du besonders gerne zusammen trainiert oder an Handballthemen gearbeitet?

Wir haben bei den Aktiven lange Zeit mit dem „gleichen Haufen“ trainiert und waren ein eingefleischtes Team, da ist man immer gern ins Training gegangen. Besonders schön waren die Trainings aber immer durch Mine. An Handballthemen gearbeitet? Habe ich mit allen gerne, die auch viel Herzblut in die Sache gesteckt haben. Besonders gern denke ich an die „Handball-WM-Event-Plan-Abende“ bei Mücks zurück, das war schon wirklich TOP!

Wie hältst du dich zur Zeit fit?

Wie ich mich fit halte? Ich habe dank meiner zwei Jungs viele „Extrem-Sportarten“ für mich entdeckt:  „Extrem-Spielzeug-wieder-Aufhebing“, „Extrem-Duplo-Steine-auf-dem-Boden-Ausweiching“ und „Extrem-Playmobil-Autos-Fahring“ sind nur ein paar Beispiele . Einmal die Woche mache ich aktuell bei einem Online Fit-Kurs mit Baby mit, und dann widme ich mich ab und an noch meinen Hula-Hoop Reifen und drehe damit ein paar Runden.

Was wünscht du uns für die Zukunft? Hast du Ideen/Vorschläge für den Handball in Ehningen?

Ich wünsche euch für die Zukunft, dass ihr weiter ein so toller, harmonischer und familiärer Verein bleibt und das weiterhin viele engagierte Jugendliche die Begeisterung für den Handballsport für sich entdecken und so das Vereinsleben aufrecht halten.

Vielen Dank und bis bald in der Halle!

Spieler-Portraits: Lina und Sophie aus der wD-Jugend

Name:Lina
Jahrgang:2009, weibliche D-Jugend
Wohnort:Ehningen
Trikot Nr.:16
Wurfhand:Rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Pascal Hens
Wie bist du zum Handball gekommen: Über einen Schnuppertag in der Schule
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Indem ich TikTok Videos drehe
Was macht dir im Training besonders Spass:Dass ich an meine Grenzen stoße
Was macht dir im Training keinen Spass:Aufwärmtraining
Hobbys:Handball, tanzen, schwimmen
Wunsch für die Zukunft:Dass Corona bald zu Ende ist 
Name:Sophie
Jahrgang:2009 – weibliche D-Jugend
Wohnort:Ehningen
Trikot Nr.:8
Wurfhand:rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Tor: Johannes Bitter 
Feld: David Schmid
Wie bist du zum Handball gekommen: Ich habe bei meinem Bruder bei den Spielen zugeschaut und war total begeistert.
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Ich turne gerne auf der Airtrack, gehe joggen und mache Jumping Jacks.
Was macht dir im Training besonders Spass:Handballspiele und Völkerball
Was macht dir im Training keinen Spass: zu viele Liegestütz
Hobbys:Handball, zeichnen und mit Freunden spielen 
Wunsch für die Zukunft:Endlich wieder Training und Turniere und kein CORONA mehr.

Runde 1 der Home Challenge geht an die Männer

Die Home Challenge zwischen Frauen- und Männermannschaften hat begonnen. In Runde 1 ging es um 50 Würstchen, die nach Möglichkeit gemeinsam im Sommer verzehrt werden sollen. 18 Frauen sind gegen 15 Männer angetreten. Die Aufgabe war 60 Sekunden im Unterarmstütz zu verbringen. Zusätzlich musste ein Ball vom linken Ellenbogen zum rechten und zurück gelegt werden. Damit der Vergleich bei ungleicher Teilnehmerzahl gerecht ist, wurde für jedes Team der Mittelwert bestimmt. Die Männer konnten die erste Runde mit durchschnittlich 29,7 zu 24,7 Wiederholungen für sich entscheiden.

Spieler-Portraits: Lena und Lisa aus der wD-Jugend

Name:Lena
Jahrgang:2009, weibliche D-Jugend
Wohnort:Ehningen
Trikot Nr.:3
Wurfhand:rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Karol Bielecki 
Wie bist du zum Handball gekommen: durch meine Freundin Agata
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Spaziergänge
Was macht dir im Training besonders Spass:Spiele, so wie zum Beispiel Völkerball
Was macht dir im Training keinen Spass:Die langen Aufwärmungen
Hobbys:Handball spielen, malen
Wunsch für die Zukunft:Wieder Training, mehr Turniere und kein Coronavirus
Name:Lisa
Jahrgang:2009, weibliche D-Jugend
Wohnort:Ehningen
Trikot Nr.:17
Wurfhand:rechts
Lieblings-Handballspieler/-in: Uwe Gensheimer (Team: Rhein-Neckar Löwen)
Wie bist du zum Handball gekommen: ich war „schnuppern“ und sofort begeistert
Wie hältst du dich in der Coronafreien Zeit fit:Bewegung an der frischen Luft
Was macht dir im Training besonders Spass:alles
Was macht dir im Training keinen Spass:da gibt es nichts
Hobbys:Handball
Wunsch für die Zukunft:so schnell wie möglich wieder Training zu haben

Was macht eigentlich – Wolfgang Engel

Hallo Wolfgang,
wann hat man dich zuletzt in der Halle gesehen und was machst du gerade so?

Das ist schon viel zu lange her! Ich befinde mich in der ‚Erntezeit des Lebens‘ und genieße jeden Tag als freischaffender Rentner.

Was waren deine Funktionen bei uns Handballern des TSV Ehningen?

Spielerinnen-Vater mit Fahrauftrag zu den Auswärtsspielen, Pressewart und Spielberichtsverfasser, Kassenprüfer und Kassenberichtsmoderator. Aktuell bin ich passives Mitglied in Abteilung und im Förderverein

Erinnerst du dich noch an deinen schönsten oder einen besonderen Augenblick im Verein?

Ich denke gerne an die ‚Blütezeit‘ des Ehninger Frauenhandballs zurück und erinnere mich an Highlights wie packende, tolle Spiele, den Aufstieg in die Landesliga und die damit verbundene Mannschaft, die Super-Fans und das ganze ehrenamtliche Umfeld, was diese Erlebnisse (z.B. legendäre Busfahrten zu Auswärtsspielen) erst möglich gemacht hat. Das war eine Superzeit!

Mit wem hast du besonders gerne zusammen trainiert oder an Handballthemen gearbeitet?

Die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Ausschusses und allen anderen beteiligten Helfern war stets von großem Einsatz, gegenseitiger Unterstützung und viel Spaß geprägt. Herausragend hierbei die Handballfamilie Mück!

Wie hältst du dich zur Zeit fit?

Zwei- bis dreimal pro Woche Rennradl fahren, im Keller auf der Radrolle. Täglicher, mindestens einstündiger Spaziergang und möglichst bald wieder mit dem MTB ins Freie. Das zur Zeit nicht stattfindende, wöchentliche Badmintontraining fehlt in der gewohnten Sportbetätigung.

Was wünscht du uns für die Zukunft? Hast du Ideen/Vorschläge für den Handball in Ehningen?

Ich hoffe, dass die Spielgemeinschaft mit Aidlingen den Handballsport in Ehningen wieder in sportlich höhere Regionen führt. Das Umfeld dafür ist perfekt vorhanden und der engagierte Einsatz aller Abteilungsmitglieder hätte dies mehr als verdient.

Vielen Dank und bis bald in der Halle!