Männer feiern Saisonabschluss

Im letzten Saisonspiel ließen die frisch erkorenen Meister der Kreisliga A gegen tapfere Rutesheimer nichts anbrennen und gewinnen souverän mit 38:19.

Gemeinsam mit den vor Freude strahlenden Spielern der gemischten E-Jugend liefen die Männer vor voller Halle aufs Feld. Dort startete man erst zaghaft in das Spiel, was auch daran lag, dass Trainer ten Brink ordentlich rotierte. Die nur zu neunt angereisten Rutesheimer konnten am Anfang noch mithalten (5:5, 11:11), doch mit der Zeit gingen ihnen die Kräfte aus und die SG zog davon. Toptorschütze Seeger traf 12 Mal und auf den Halbpositionen kamen Tacke und Ocker leicht zu Abschlüssen.

Am Ende stand ein deutlicher Sieg und die SG-Männer konnten sich den wohlverdienten Feierlichkeiten widmen. Nach der Wimpelübergabe (auch für unsere anderen Meister aus der mD und wA) heizten die Musiker der Edafetzer die Halle noch weiter ein und die Männer starteten gemeinsam mit den anderen Spielern und Fans in eine lange Partynacht.

Im Juni beginnt dann die Vorbereitung für die nächste Saison in der Bezirksklasse und ab September freuen wir uns bereits jetzt schon, euch alle wieder in der Halle begrüßen zu dürfen. Wir bedanken uns noch einmal für den Wahnsinnssupport, den wir in der vergangenen Saison genießen durften. Es ist eine riesengroße Freude, jedes Mal vor so vielen Zuschauern Spielen zu können und ohne euch alle wäre die Saison sicherlich schwieriger geworden.

Bis dahin, eure Spieler der Männer 1

Fabian Börner, Julian Müller, René Brückner, Markus Frey, Nicolas Butsch, Leon Tacke, Max Nüßle, Fabian Schmid, Marius Ocker, Marco Bruckner, Johannes Kuschel, Marvin Krüger, Fatih Ülger, Marvin Seeger, Moritz Fritz, Dominik Scheuble, Till & Moritz Droemmer, Laurin Hoffmann und natürlich unser Meistertrainer Jens ten Brink

Männer feiern Meisterschaft

SG Aidl-Ehni – TSV Betzingen 2 35:23

Vor voller Halle gewinnen die Männer der SG souverän gegen Betzingen und bringen damit die Meisterschaft der Kreisliga A unter Dach und Fach. 

Nach einer bundesligareifen Einlaufshow mit Nebel und LED-Effekten startete die SG nicht-so-bundesligareif und sehr nervös in das Spiel. Die Gäste erspielten sich über Sperren ihres Kreisläufers immer wieder gute Abschlussmöglichkeiten und gingen in Führung (2:3). Die SG-Abwehr war in der Anfangsphase viel zu träge, doch gute Torwartleistungen und die gewohnte Schlagkraft im Angriff brachten die SG Mitte der ersten Halbzeit in Führung (12:10). Mit der Zeit verflog die Nervosität in den Reihen der SG und die Abwehrleistung wurde besser – die Gäste kamen kaum noch zum Abschluss. Zur Pause konnte die SG die Führung durch drei Konter nacheinander noch ausbauen (17:12).

In der zweiten Hälfte ließ die SG dann keine Zweifel aufkommen, wie dieses Spiel ausgehen wird. Insbesondere das schnelle Spiel aus der Abwehr heraus mit Abschluss durch die Außen bereitete den Gästen Probleme. Die SG setzte sich weiter ab (27:19) und die Stimmung in der Halle wurde mit jeder Minute intensiver. Nach einem Tor nach Kempa-Trick durch Seeger zum 33:22 hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Tacke besorgte in gewohnter Manier aus vermutlich 4m Sprunghöhe den Endstand (35:23).

Direkt nach Abpfiff stürmte die Bank der SG das Feld und die Spieler fielen sich sichtlich erleichtert in die Arme. Die Spieler ließen sich verdienterweise noch von den Zuschauern feiern und starteten danach selbst in eine lange Nacht. 

Wir von der Mannschaft möchten uns noch einmal ausdrücklich für die unfassbare Unterstützung während der gesamten Saison bedanken, ohne die diese erfolgreiche Saison so nicht möglich gewesen wäre. Vor allem bei den Auswärtsspielen zwischen Schwarzwald und Alb waren nicht selten mehr Fans der SG als Heimfans da. 

Zum Abschluss der Saison hat die SG nun noch zwei Heimspiele in Ehningen. Wir freuen uns, euch am Dienstag, den 12. April um 20:30 gegen Schönaich, wieder in der Halle begrüßen zu dürfen.

Es spielten: Fabian Börner, Julian Müller (beide Tor), Marvin Köhler (6 Tore), Markus „Starkus“ Frey (2), Nicolas Butsch (2), Leon Tacke (4), Laurin Hoffmann (3), Fabian Schmid, Marco Bruckner (4), Moritz Droemmer (3), Johannes Kruschel (2), Marvin Seeger (8), Moritz Fritz, Lukas Rentschler (1). Meistertrainer: Jens ten Brink. Meisterbetreuer: Dominik Scheuble, Till Droemmer, Max Nüssle

Wichtiger nächster Schritt zur Meisterschaft

Spvgg Mössing. 3 – SG Aidl-Ehni 30:33

Im Aufstiegskampf der Kreisliga A ging es für die SG am Samstag zum Spitzenspiel nach Mössingen. Mit einem Sieg hätten die Gastgeber noch mit den SG-Männern aufschließen können, doch die SG zeigte eine bärenstarke Auswärtsleistung und brachte verdienterweise beide Punkte mit nach Hause.

Die SG begann mit einer aggressiven und kampfbereiten Abwehr, die es dem Mössinger Positionsangriff nahezu unmöglich machte, zu klaren Chancen zu kommen. Nur aufgrund von zu vielen Unkonzentriertheiten lag die SG am Anfang zurück (5:3). Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten sich die SG-Männer aber immer mehr durchsetzen und setzten sich mit 10:13 ab. Kurz vor der Pause schenkte die SG den Mössingern noch zwei Tore und es blieb eng (17:18).

In der zweiten Halbzeit legte die SG nach einer motivierenden Halbzeitansprache von Trainer ten Brink in der Abwehr noch einen Zahn zu: Mössingen konnte bis zur 46. Minute nur drei Tore erzielen (auch dank vieler Paraden von Torwart-Veteran Brückner) und die Gäste setzten sich entscheidend ab (20:27). Erst mit einer offensiven Deckung und einem direkteren Angriffsspiel der Mössinger keimte nach einigen hektischen Aktionen des SG-Angriffs noch einmal ein Hauch von Spannung auf (30:33), doch die Uhr tickte aufseiten der SG. Zum Schlusspfiff lag die SG mit zwei Toren vorne und gewann.

Durch diesen wichtigen Sieg können die SG-Männer ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausbauen. Das Team bedankt sich bei der großartigen Unterstützung der mitgereisten Fans und hofft vor heimischem Publikum am kommenden Samstag (20 Uhr, Ehningen) und am Nachholspieltag am 12. April (20:30 Uhr, Ehningen) die Meisterschaft klarzumachen.

Es spielten: Fabian Börner (Tor), René Brückner (Tor), Marvin Köhler (2 Tore), Markus Frey (2), Nicolas Butsch (2), Leon Tacke (6), Laurin Hoffmann (6), Marius Ocker (1), Marco Bruckner (6), Moritz Droemmer (3), Johannes Kruschel (1), Marvin Seeger (5), Moritz Fritz, Lukas Rentschler (1). Trainer: Jens Ten Brink, Till Droemmer, Dominik Scheuble

M1: Starker Wille und Kampfgeist führen zum Auswärtssieg

TV Großengst 2 – SG Aidl-Ehni 30:31

Die Männer der SG Aidlingen-Ehningen reisten an diesem Wochenende zum unangenehmen Gegner TV Großengstingen. Da die Enstinger bis dato nur 1 Heimspiel verloren hatten, wusste die SG, was sie zu erwarten hat. Trotz lauter Heimkulisse ließen sich die SG-Männer nicht beirren und starteten gewohnt stark ins Spiel. Emotionale Zwischenfälle, Fahrlässigkeiten in der Abwehr und fehlender Konzentration beim den Torabschluss schenkten den Engstingern jedoch die Halbzeitführung. So musste die SG in Halbzeit zwei einem Rückstand hinterherlaufen. Die SG lies sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnte sich mit konsequenterem Angriffsspiel an die Heimmannschaft heranarbeiten. Dazu trug auch die 100%-Quote von Marvin Seeger beim 7-Meter bei. Schlussendlich konnte die SG den Ball in der letzten Spielminute bei einem Tor Vorsprung sichern und den wichtigen Auswärtssieg einfahren. 
Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung.

Es spielten: Fabian Börner, Julian Müller (beide Tor), Moritz Droemmer (1), Marco Bruckner (5), Nicolas Butsch, Leon Tacke (2), Max Nüßle (1), Marius Ocker (5), Starkus Frey (4), Johannes Kruschel (1), Dominik Scheuble (5), Lukas Rentschler, Marvin Seeger (7). Trainer: Jens ten Brink

Männer 1 zählen auf eure Unterstützung in Mössingen

Dieses wichtige Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Mössingen wollen unsere Männer 1 unbedingt für sich entscheiden um die Führung in der Kreisliga A weiter auszubauen.

Blockt euch den Samstag, 26. März 2022 18 Uhr und feuert unser Team in der Steinlachhalle in Mössingen an. Wir freuen uns schon auf eure lautstarke Unterstützung!

Männer Kreisliga A
18:00 Spvgg Mössing. 3 – SG Aidl-Ehni
Steinlachhalle, Goethestraße, 72116 Mössingen

Männer feiern souveränen Heimsieg

SG Aidl-Ehni – SV Magstadt 2 33:20

Nach drei spielfreien Wochenenden ging es für die SG-Männer mit einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Magstadt weiter. Auch ohne viele wichtige Spieler zeigte die SG eine geschlossen starke Leistung und ließ den Gästen keine Chance. 

In den ersten Minuten konnten sich die Gastgeber schnell absetzen (4:1). Die mit vielen jungen und schnellen Spielern angereisten Magstädter hatten sich erkennbar vorgenommen über die schnelle Mitte zu Erfolgen zu kommen, wurden aber vom aufmerksamen Rückzugsverhalten der SG-Abwehr immer wieder gestoppt. Vorne funktionierte vor allem das Spiel um den starken Droemmer, der seine körperliche Überlegenheit am Kreis clever ausspielen konnte und 8 Tore erzielte. Zur Pause führte die SG bereits mit acht Toren Unterschied.

In der zweiten Halbzeit stand Kruschel im Mittelpunkt, der nach dieser Saison nicht weiter in der ersten Mannschaft spielen wird. Er erzielte zwei sehenswerte Treffer und wurde in einer Auszeit mit wohlverdientem Applaus von den Zuschauern verabschiedet. Auf dem Feld hingegen passierte nichts Spannendes mehr, die SG konnte den Vorsprung Tor um Tor ausbauen und stand hinten sicher. Spätestens nach fünf Toren in Folge für die SG um die 50. Minute herum (31:18) war das Spiel entschieden.

In den kommenden Wochen stehen nun entscheidende Spiele im Aufstiegsrennen an, in dem die SG alles in der eigenen Hand hat. Am kommenden Samstag geht es zum traditionell schweren Auswärtsspiel in Engstingen (20 Uhr), bevor am 19. März in Ehningen gegen Schönaich zwei weitere wichtige Punkte gesammelt werden müssen.

Es spielten: Fabian Börner, Julian Müller (beide Tor), Marvin Köhler (2 Tore), Moritz Droemmer (8), Nicolas Butsch (2), Leon Tacke (4), Max Nüßle (3), Marius Ocker (3), Moritz Fritz (1), Markus Frey (3), Johannes Kruschel (2), Dominik Scheuble (4), Fatih Ülger, Marvin Seeger (1). Trainer: Jens ten Brink

Männer zeigen beste Saisonleistung und schlagen Böblingen

SG Aidl-Ehni – HSG BB/Sifi 3 29:21

Das Topspiel gegen den Tabellenzweiten aus Böblingen/Sindelfingen versprach beste Unterhaltung im Rennen um den Aufstieg. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Buchhaldenhalle war die Spannung fast zu greifen und die SG Männer starteten hochmotiviert in das Spiel.

Die Anfangsphase gehörte auch sofort der SG. Die Abwehr zeigte sich von ihrer besten Seite und war an Giftigkeit und Aggressivität nicht zu überbieten. Die Gäste wurden in den ersten 20 Minuten regelrecht überrollt (10:3). Zur Pause stand ein 6-Tore Vorsprung.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste aus einer offensiven Deckung heraus stärker, doch die SG nahm den Kampf an, spielte ruhig aber zielstrebig und konnte den Vorsprung halten (20:15). Die Schlussphase bot dann doch noch einmal Spannung: Nach 8 Minuten ohne Tor für die SG schlossen die Gäste um die 50. Minute herum auf (22:19). So war es sehr wichtig, dass Nüßle die torlose Phase nach einem sehenswerten 1:1 beenden konnte.

Mit 7 Feldspielern versuchten die Gäste alles, um nochmal aufzuschließen. In der 56. Minute wurde ihnen aber der Zahn gezogen, nachdem Börner einen freien Wurf parierte und Toptorschütze Bruckner Mut bewies und von der eigenen Freiwurflinie ins leere Tor traf (24:20). Die letzten Minuten waren dann Schaulaufen für die SG-Männer, die Halle tobte und die starken Außen besorgten den Endstand (29:21).

Trainer ten Brink war nach diesem wichtigen Sieg sichtlich stolz auf seine Männer, die sich „nie aus der Ruhe haben bringen lassen und immer weiter gekämpft haben“. Von Mannschaftsseite noch einmal ein großes Danke an alle Zuschauer für die unglaubliche Stimmung in der Halle, ohne die das Spiel sicherlich schwerer gewesen wäre.

Es spielten:
Fabian Börner, René Brückner (beide Tor), Markus Frey (2 Tore), Nicolas Butsch, Leon Tacke (2), Max Nüßle (3), Marius Ocker (4), Marco Bruckner (8), Moritz Droemmer (2), Till Droemmer (4), Dominik Scheuble (2), Johannes Kruschel, Marvin Seeger (2). Trainer: Jens ten Brink

Männer 1 gewinnen auch ihr Rückspiel in Reutlingen deutlich mit 21:43

TSG Reutlingen 3 – SG Aidl-Ehni 21:43

Deutlich, wenn auch nicht ganz so hoch wie beim Hinspiel (50:27) gewann unsere Erste Männermannschaft ihr Auswärtsspiel beim Tabellenneunten der Liga. Gleich zu Beginn zeigten die Jungs von Coach Ten Brink dass sie auch dieses Spiel Ernst nehmen würden und so stand es zur 17. Minute bereits 4:10 für die SG. Dennoch gab es in der 1. Auszeit eine einige technische Fehler und zu früh genommene Aktionen vom Trainer zu bemängeln und so stand es folgerichtig zur Halbzeit auch nur 9:12 für das SG-Team – nicht zuletzt auch auf Grund einer sehr guten Reutlinger Torhüterleistung.

In Halbzeit Zwei sollte dann etwas mehr die Post abgehen so dass die SG bis zur Auszeit in Halbzeit 2 bereits uneinholbar mit 15:27 führte. Trotz einer aufopferungsvoll kämpfenden Reutlinger Mannschaft zogen unsere Jungs dann Tor um Tor immer näher der 40-Tore-Marke entgegen die dann in Spielminute 57 auch geknackt werden konnte bevor drei Minuten später die Hallensirene den fair kämpfenden Gegner beim Stand von 21:43 erlöste. Fazit: Viel Licht aber auch noch einige Schatten die es gilt bis zum Spitzenspiel gegen die BöSis am kommenden Wochenende in der Festung Buchhaldenhalle abzustellen. Mit gleichem Ehrgeiz, weniger Fehlwürfen und den wieder hoffentlich zahlreichen Fans sollte der Tabellendritte aus Böblingen am Samstag, 5. Februar um 20 Uhr zu knacken sein.

Für die SG spielten gegen Reutlingen: Fabi, René (beide TW), Markus (6), Nico (4), Leon (5), Max (2), Marius (3), Marco (3), Moritz (1), Till (4), Dome (5), Jojo (3), Marvin (6), Lukas (1) Trainer: Jens; Betreuer: Moritz, Holger, René

SG-Männer melden sich zurück

SG Aidl-Ehni – SG Nebr/Reust 2 42:34

Nach dem schwachen Auftritt in Altensteig am letzten Wochenende hatten sich die Männer der SG vorgenommen, in der heimischen Halle wieder an die starken Leistungen aus der Hinrunde anzuknüpfen. Den Zuschauern wurde ein temporeiches Spiel geboten, das die SG am Ende souverän gewann. 

Beide Mannschaften wollten vor allem über die schnelle Mitte und zweite Welle Tore erzielen, was auf beiden Seiten auch gelang. Worüber sich die SG im Angriff freuen konnte, war im Rückzugsverhalten oft unaufmerksam und langsam. Im Positionsangriff stand die 6:0-Deckung mit verändertem Mittelblock jedoch sicher und die Gäste konnten nur nach sehr langen Angriffen Torgefahr ausstrahlen, die bei Beachtung der Passiv-Regel so nicht stattfinden würden. So zog die SG dank zielstrebigem Angriffsspiel Mitte der ersten Hälfte auf 5 Tore davon (12:7). Nach einer unkonzentrierten Phase mit vielen Wechseln gelang den Gästen wieder der Anschluss (13:13), doch bis zur Pause wurde der alte Vorsprung wiederhergestellt (23:18). 

Die zweite Hälfte verlief ähnlich: das Tempo wurde hoch gehalten und die SG Männer erzielten einfach mehr Tore als die weiterhin schnell spielenden Gäste. Die nach langen Verletzungen wiedergenesenen Droemmer und Tacke zeigten vorne wie hinten eine starke Leistung und Bruckner war mit 12 Toren erneut bester Schütze der SG. Am Ende war der Sieg ungefährdet.

Wir bedanken uns für die tolle Stimmung in der Schalkwiesenhalle, ohne die dieser wichtige Sieg nicht möglich gewesen wäre. Nach einer Trainingswoche, in der sicherlich das Rückzugsverhalten auf dem Programm stehen wird, geht es am Sonntag in Reutlingen weiter, ehe die SG-Männer in 14 Tagen in Aidlingen die Tabellenzweiten aus Böblingen/Sindelfingen auf Distanz halten wollen.

Es spielten: Fabian Börner (Tor), René Brückner (Tor), Marvin Köhler (3 Tore), Markus Frey (5), Nicolas Butsch (3), Leon Tacke (6), Max Nüßle, Fabian Schmid (1), Marco Bruckner (12), Moritz Droemmer (2), Till Droemmer, Dominik Scheuble (3), Marvin Seeger (6), Lukas Rentschler (1). Betreuer: Jens Ten Brink, Moritz Fritz, Johannes Kruschel.