Verdiente Niederlage der Männer 1 in Pfullingen

VfL Pfullingen 3 – SG Aidl-Ehni 32:25

Zu ungewohnter Zeit traten die Männer der SG zum zweiten Saisonspiel in Pfullingen an. Der Beginn des Spiels lief vielversprechend, man zeigte eine aggressive Abwehrleistung und im Angriff klappten die Spielzüge regelmäßig (7:9). Gegen Ende der ersten Halbzeit kippte das Spiel aber wie aus dem Nichts. Ein technischer Fehler reihte sich an den anderen und die Gastgeber gelangen in Führung (15:11).

Von diesem Schock konnte sich die SG auch nicht mehr erholen, obwohl man immer wieder auf wenige Tore Abstand verkürzen konnte (20:23). Aber die konstant hohe Fehlerquote ermöglichte keine Aufholjagd. Am Ende musste man sich deutlich geschlagen geben.

Nun gilt es, die Trainingswoche zu nutzen, um am kommenden Samstag (20:00, Ehningen) zum ersten Heimspiel der Saison auch den ersten Sieg einfahren zu können.

Frauen 1 überzeugen mit starker Abwehrleistung

VfL Pfullingen 2 – SG Aidl-Ehni 24:27

Am Montag hatte die Frauenmannschaft der SG ihr Auswärtsspiel in Pfullingen. Die Mädels hatten eine schwache Anfangsphase, in der sich viele technische Fehler eingeschlichen haben. Nach ungefähr 10 Minuten haben sie sich aber eingespielt und ihren Rückstand aufgeholt, sodass sie mit einer 9:13 Führung in die Halbzeit gegangen sind. Hervorzuheben an dem Tag war die Abwehr- und Torhüterleistung der Mädels, bei der sie Wille und Kampfgeist gezeigt haben. Am Ende haben sie den verdienten Sieg nach Hause geholt. Es ist wichtig, den Kampfgeist beizubehalten, damit das nächste Spiel gegen Herrenberg genauso gut läuft. Starke Leistung Mädels!

Frauen 2: Konsequentes Spiel in der zweiten Halbzeit führt zum Sieg

SKV Rutesheim 2 – SG Aidl-Ehni 2 18:23

Beim Auswärtsspiel gegen die direkten Konkurrentinnen Rutesheim war wie gewohnt Spannung bis zum Schluss geboten. Die gesamte erste Halbzeit zeichnete sich ein Kopf an Kopf rennen der beiden Mannschaften ab.

In der 23. Spielminute übernahm Rutesheim eine 10:7 Führung auf welche das Trainerteam der SG-Frauen mit einer Auszeit reagierten. Sie ermahnten ihr Team, sich nicht an die träge Spielweise der Gegnerinnen anzupassen, sondern mit Schnelligkeit zu reagieren und das Umschalten von Angriff und Abwehr flüssiger zu gestalten. Auch die Abschlüsse sollten durch mehr Konzentration zu einer besseren Quote führen. Die Frauen nahmen sich diese Ansprache zu Herzen. Durch motiviertes Anfeuern und Zujubeln innerhalb der Mannschaft, kämpfte sich die SG zur 10:11 Führung in der Halbzeit ran.

So ging es nach der Halbzeit direkt motiviert weiter und man blieb durch gut verwandelte Rückraumtore bis zur 40. Spielminute in Führung. Die Konzentration in der Abwehr brach jedoch kurzzeitig ein und die Rutesheimer-Frauen, konnten sich auf ein 14:14 in der 40. Minute  zurückkämpfen. Durch die Unterstützung der Spielerinnen auf der Bank und der angereisten Fans wurden die Frauen der SG jedoch immer stärker und ließen sich von dem Unentschieden nicht aus der Ruhe bringen. Die Abwehr formierte sich kompakt und die Fehler der Rutesheimer wurden konsequent bestraft. So konnten schnelle Tore für die SG erzielt werden und ab der 42. Minute war der Damen der SG der Sieg nicht mehr zu nehmen. Sie setzen sich immer deutlicher von den Gegnerinnen ab und damit endete die spannende Sonntagspartie mit einem 18:23 für die SG Aidlingen-Ehningen.

Es spielten: Sarah Wurster (Tor), Rebecca Pohl (Tor), Anja Wolff (1), Miriam Stegner (3), Paulina Hohl, Vivienne Leonardi (2), Amelie Fuchslocher(1), Emily Leicht (7),  Julia Barbov (1), Laura Ujkani (1), Joana Kruschel, Anke Zwick (3), Alessa Hornung (3 davon 2 Siebenmeter), Julia Meltsch (1). Trainer: Nick Weidel, Alexander Vogel.

Frauen 2 erkämpfen Heimsieg

SG Aidl-Ehni 2 – TV Großengst. 2 24:20

Beim ersten Heimspiel in der Saison waren die Gastgeber hochmotiviert einen Heimsieg einzufahren. Entsprechend konzentriert ging man ans Spiel ran und konnte sich in den ersten Minuten gut auf den Gegner einstellen. Bis zur 8. Spielminute gab man die Führung auch nicht aus der Hand. Nach dem Gleichstand zum 4:4 legten die Gastgeber der SG dann in der Abwehr aber nochmal etwas nach und die Absprachen funktionierten wieder besser. Auch im Angriff konnte man die Chancen gut verwerten und sowohl aus dem Rückraum als auch im direkten Zweikampf Tore erzielen. Der Halbzeitstand von 11:9 war zwar die Führung, doch dennoch wollte man sich deutlicher absetzen und einen sicheren Sieg heimfahren. So plädierte das Trainergespann entsprechend für eine kompakte Abwehr und Konzentration im Angriff, so dass die Torchancen verwertet werden konnten.

Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit sah es dann allerdings nach nichts vom Gesagten aus. Bis zur 33. Spielminute konnten sich die Gäste immer wieder auf ein Unentschieden rankämpfen. Die Abwehr der SG Damen stand wenig kompakt, vielmehr ergaben sich große Lücken im Mittelblock, wofür man erstmal kein Gegenmittel finden konnte. Zum Glück funktionierte dann der Angriff und es kam zu einigen schnellen Toren. Dadurch bestärkt und nochmal mehr motiviert durch die Härte der Gegner stand nun auch die Abwehr wieder dicht zusammen und half sich gegenseitig aus. Es sah so aus, als würde der Sieg sicher heimgefahren werden. In der 48. Minute aber kamen die Frauen der Grossengstinger Mannschaft nochmal auf ein 18:17 ran. Glücklicherweise berappelten sich die SG Frauen dann schnell wieder und konnte sich am Ende mit einem vier Tore Lauf sowohl durch Einzelkämpfe als auch gemeinsame Aktionen doch noch sicher absetzen. Der Endstand von 24:20 hätte deutlicher sein können, trotzdem war die Freude über den Sieg groß und die zwei Punkte sicher auf dem Konto der SG Frauen 2 verbucht.

Es spielten: Rebecca Pohl (Tor), Sarah Wurster (Tor), Alina Friedrich, Miriam Stegner (2), Paulina Hohl, Vivienne Leonardi (5), Emily Leicht (2), Julia Barbov (4), Monika Groß, Anke Zwick (2), Stephanie Hutfles (1), Alessa Hornung (6, davon 2 Siebenmeter), Julia Meltsch (2). Trainer: Nick Weidel & Alexander Vogel.

Ergebnisse der Woche vom 19. bis 25. September 2022

Frauen Bezirksklasse
SG Aidl-Ehni – TSV Betzingen 24:29

Frauen Kreisliga A
SG Aidl-Ehni 2 – TV Großengst. 2 24:20

gemischte Jugend E 4+1 Staffel 3
SG Aidl-Ehni – H2Ku Herrenb. 4 2:2

weibliche Jugend A Bezirksliga
SG Aidl-Ehni – HSG BB/Sifi 12:11

weibliche Jugend C Bezirksklasse
SG Aidl-Ehni – TSV Neuhengst. 19:18

weibliche Jugend D Bezirksklasse
SG Aidl-Ehni – TSG Reutlingen  (Spiel abgesetzt)

Spiele am kommenden Wochenende

Heimspiele am Samstag, 24. September 2022 in der Sporthalle Buchhalde, Buchhaldenstraße 4, 71134 Aidlingen

Frauen Bezirksklasse
20:00 SG Aidl-Ehni – TSV Betzingen

Frauen Kreisliga A
18:00 SG Aidl-Ehni 2 – TV Großengst. 2

weibliche Jugend A Bezirksliga
16:00 SG Aidl-Ehni – HSG BB/Sifi

weibliche Jugend C Bezirksklasse
14:15 SG Aidl-Ehni – TSV Neuhengst

abgesagt vom Gegner – weibliche Jugend D Bezirksklasse
12:30 SG Aidl-Ehni – TSG Reutlingen – abgesetzt

Auswärtsspiele am Samstag, 24. September 2022

gemischte Jugend E 4+1 Staffel 3
11:30 SG Aidl-Ehni – H2Ku Herrenb. 4
Markweghalle, Schießtäle, 71083 Herrenberg

Ergebnisse der Woche vom 12. bis 18. September 2022

Männer Bezirksklasse
SG HCL 2 – SG Aidl-Ehni 35:31

Männer Kreisliga B
SG HCL 3 – SG Aidl-Ehni 2 33:27

Frauen Kreisliga A
SG HCL 2 – SG Aidl-Ehni 2  33:23 

männliche Jugend B Bezirksliga
SG HCL – SG Aidl-Ehni 32:20

männliche Jugend C Bezirksklasse St 2
VfL Nagold – SG Aidl-Ehni 34:16

gemischte Jugend E Bezirksliga 6+1 Staffel 3
SG HCL – SG Aidl-Ehni 6:27

Niederlage der Männer 2

SG HCL 3 – SG Aidl-Ehni 2 33:27

Nach der langen Sommerpause war die Vorfreude auf das erste Saisonspiel riesig. Mit vollem Kader, unterstützt von der A-Jugend gingen wir in das Spiel. Nach solidem Start und etwas schwacher Chancenverwertung lagen wir nur knapp zur Halbzeit zurück. Top motiviert und mit viel Moral kämpften wir uns nochmals in das Spiel. Am Ende reichte es leider trotz der jeweils 6 Tore von Ronny Rosien und Johannes Kruschel nicht aus das Spiel zu gewinnen.

Männer verpassen Auftaktsieg in Calw

SG HCL 2 – SG Aidl-Ehni 35:31

Nach langer und intensiver Vorbereitung ging es für die Männer der SG zum langersehnten Saisonauftakt nach Calw. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison war die Mannschaft trotz geschwächtem Kader hochmotiviert.

Den besseren Start erwischten jedoch die Calwer. Die SG fand aufgrund unglücklichen Abschlüssen im Angriff und großen Lücken in der Abwehr nur schlecht ins Spiel. Nach 8 Minuten stand es entsprechend bereits 1:7 gegen die SG.

Nach 10 Minuten fand auch die SG besser in die Partie, wodurch sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Aufgrund weiterhin großen Lücken in der Abwehr gelang es jedoch nicht, den Rückstand zu verkürzen. In die Halbzeit ging es mit 13:18 für die Gastgeber.

Vorallem durch die starke Torhüterleistung von Julian Müller, der eine überragende Quote hatte und einer guten Offensive um den starken Leon Tacke (10 Tore) gelang es den Männern der SG in der zweiten Halbzeit den Rückstand auf zeitweise 2 Tore zu verkürzen und die Partie spannend zu gestalten.

Letztendlich zeigte sich jedoch die Abgeklärtheit der Calwer und man musste sich trotz guter zweiten Halbzeit mit 31:35 geschlagen geben. Wir bedanken uns bei den zahlreich mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung in der Halle!

Für die SG spielten: René Brückner, Julian Müller (beide Tor), Volkan Atalay (7), Markus Frey (5), Leon Tacke (10), Fabian Schmid, Luis Haidle (1), Tobias Kahl (1), René Sarasan (2), Ronald Rosien (1), Marvin Seeger (4), Lukas Rentschler. Trainer: Jens ten Brink