SG Aidlingen-Ehningen erkämpft sich wichtige Punkte trotz Ausfällen

Frauen Kreisliga A

SG Aidl-Ehni 2 – TSG Reutlingen 2 25:15

Die Gastgeberinnen der SG Aidlingen-Ehningen traten aufgrund einiger Ausfälle mit einer ungewöhnlichen Aufstellung gegen den Tabellenletzten an. Obwohl sie von Anfang an in Führung gingen, verlief das Spiel insgesamt etwas holprig. Ballverluste durch Fehlpässe und nicht gefangene Bälle, sowie zahlreiche vergebene Torchancen, verhinderten eine deutlichere Führung von mehr als 9 Toren.

Selbst während der Spielminuten 38 bis 45, in denen auf beiden Seiten kein einziges Tor fiel, gelang es der SG Aidlingen-Ehningen, die Führung zu halten. Am Ende konnten die zwei Punkte verdient auf das Heimkonto gebucht werden, und die Mannschaft darf stolz darauf sein, trotz der schwierigen Personalsituation eine solide Leistung gezeigt zu haben.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung der beiden Aushilfstorhüterinnen Jule Teutsch und Maja Schmollngruber, die normalerweise auf dem Feld zuhause sind. Dennoch zögerten sie keine Sekunde, sich als Torwarte für dieses wichtige Match zwischen die Pfosten zu stellen. Ein großes Dankeschön gebührt ihnen für ihren Einsatz!

Es spielten: Alina Friedrich (5), Andrea Austin (4), Jule Teutsch (4), Julia Barbov (3), Joana Kruschel (3), Anja Wolff (3), Maja Schmollngruber (2), Elif Özel (1), Sontje Goldbach, Monika Groß, Lorena Lucia Rebmann. Offizielle: Jens Haber, Alessa Hornung, Rebecca Pohl, Anke Zwick.

Spiele in den kommenden Wochen

Auswärtsspiele am Samstag, 13. April 2024

Männer Kreisliga B
18:00 SG Nebr/Reust 3 – SG Aidl-Ehni 2
Hermann-Wolf-Halle, Schollerstraße 8, 71126 Gäufelden-Nebringen

Heimspiele am Samstag, 20. April 2024 in der Sporthalle Buchhalde, Buchhaldenstraße 4, 71134 Aidlingen

Männer Bezirksklasse
20:00 SG Aidl-Ehni – Spvgg Renn. 2

Männer Kreisliga B
18:00 SG Aidl-Ehni 2 – TSV Eningen/A.

Frauen Bezirksklasse
16:00 SG Aidl-Ehni – SG Tübingen 2

Frauen Kreisliga A
14:00 SG Aidl-Ehni 2 – TSV Altensteig

Männer trotz Niederlage zufrieden

Männer Bezirksklasse

Spvgg Mössing. 2 – SG Aidl-Ehni 30:24

In einem abwehrbetonten Spiel verlieren die Männer 30:24 in Mössingen, können aber mit der gezeigten Leistung in der Abwehr zufrieden sein. 

Rückblickend könnte man sagen, dass das Spiel gleich zu Beginn entschieden wurde, denn den fünf freien Würfen, die man in der Anfangsphase vergab, trauerten die Männer die verbleibenden 55 Minuten noch nach (5:2, 9:6). Die schlechtere Mannschaft war man definitiv nicht, lediglich im Angriff kamen die Männer nicht wirklich ins Rollen und spielte gezwungenermaßen einen sehr 1:1-betonten Handball. Zum Glück hatte Scheuble einen hervorragenden Tag erwischt und erzielte 8 starke Treffer. 

Auch in der zweiten Halbzeit lief man immer noch dem Rückstand vom Anfang hinterher (21:19, 25:22). Gute Phasen der Männer wurden stets durch aufeinander folgende Ballverluste im Angriff wieder egalisiert. Gegen Ende des Spiels probierte man noch, die Gastgeber mit einer offensiveren Deckung vor neue Aufgabe zu stellen, was aber am Ergebnis nichts mehr änderte.

Unterm Strich muss man feststellen, dass die Männer ohne Trainingsmöglichkeit ein merkliches Defizit im Spiel mit Harz haben, das sowohl den Abschluss als auch das einfache schnelle Durchspielen im Angriff so sehr erschwert, dass man auswärts diese Saison nahezu alle Spiele verloren hat, da man nicht auf die gewohnten Stärken zurückgreifen kann. Glücklicherweise folgen nun drei Heimspiele am Stück und die Männer blicken positiv auf die letzten Spiele der „Ära“ ten Brink, in denen man nochmal richtig angreifen will.

Es spielten: Börner, Müller, Sorge, Frey (1), Butsch (2), Tacke (4), Baudy (1), Bruckner (nur 7m, 2), Hertneck, Rigot (1), Scheuble (8), Müller (1), Seeger, Rentschler (4). Trainer: ten Brink.

Bittere Niederlage für die Männer 2

Männer Kreisliga B

TSV Schönaich 2 – SG Aidl-Ehni 2 30:25

Nach 4 siegreichen Spielen verlieren unsere Männer 2 in Schönaich und somit ist die letzte Hoffnung auf einen möglichen Aufstieg endgültig verloren. Die spielerisch und körperlich starken Hausherren zeigten gleich von der ersten Minute an, dass sie uns ihr Spiel aufzwingen wollten. Zunächst kam unsere Abwehr nicht mit dem Kreisläuferspiel zurecht und wir gerieten schnell in Rückstand. Doch auf jedes Tor folgte schnell eine Antwort der SG. Da man aber im Angriff aber zu ungefährlich war, konterten uns die Gastgeber aus und wir lagen mit fünf Toren zurück. Eine Auszeit musste her. Bis zur Pause sollte sich nicht viel ändern, bis man nach 30 Minuten mit leicht gesenktem Kopf in die Kabine ging (15:10). Doch das Spiel war noch lange nicht verloren. 

Die zweite Hälfte verlief besser und dynamischer. Endlich wurde präzise auf den Kasten der Gegner geworfen, bis sie zehn Minuten nach Wiederanpfiff ein Timeout nehmen mussten. Doch zu Ungunsten der SG trug dies Früchte, sodass wir den nur noch knappen Rückstand nicht mehr aufholen konnten. Mit einer Hypothek von minus 5 verließen wir nach 60 Minuten das Spielfeld (30:25). 

Kurz gesagt wurde das Spiel durch eine zu passive Abwehr, sowie durch einen ideenlosen Angriff verloren, gegen einen starken, aber nicht unbesiegbaren Gegner. Danke an unsere mitgereisten Fans! Jetzt heißt es über Ostern regenerieren, sich sammeln und am 13. April in Nebringen/Reusten angreifen.

Gespielt haben: Timmy (Tor), Marc (2), Markus (1), Tom, Arian (1), Jona (2), David, Ronny (10), Alex, Luis (1), Jojo (1), Basti, Kevin (6) und Fritzi (1). Trainer: Marika und Ralf.

Frauen 1 gewinnen knapp aber verdient in Mössingen

Frauen Bezirksklasse

Spvgg Mössing. 2 – SG Aidl-Ehni 33:34

Am vergangenen Samstag morgen ging es für die Frauen 1 der SG zum Auswärtsspiel nach Mössingen. Die Euphorie das Spiel in Mössingen zu gewinnen war da. Wir starteten gut ins Spiel und konnten in der ersten Halbzeit am Gegner dranbleiben und immer wieder bis auf eins aufholen. Unsere Abwehr stand stabil und duch schnelles Zusammenspiel konnten wir einige Tore erzielen. In die Halbzeit ging es dann mit 21:20. 

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor das Spiel zu drehen und gleich am Anfang Vollgas zu geben. Da das vorgenomme sofort umgesetzt wurde konnten wir nach der Halbzeit direkt mit 3 Toren in Führung gehen. Was den Gegner zur Auszeit zwang. Die Gegner kamen immer wieder ran. Durch gute Paraden der Torhüterin und gutes Zusammenspiel im Angriff und der Abwehr gaben wir die Führung, aber nicht aus der Hand. Trotzdem wurde es zum Ende der Partie nochmal spannend und wir mussten bis zum Schluss Alles geben um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Am Ende gewannen wir mit 33:34 Auswärts in Mössingen. 

Es spielten für die SG Aidlingen-Ehningen: Emily Leicht (10), Jule Teutsch (6), Miriam Stegner (5), Paulina Hohl (4), Anna Rösch (3), Kaja Goldbach (2), Anja Pfann (2), Amelie Fuchslocher (1), Sana Petersen (1), Muriel Haber, Rebecca Pohl, Maja Schmollngruber, Anja Wolff. Trainer: Alexander Vogel, Nick Weidel.

Zweiter Derbysieg für die Männer 2

Männer Kreisliga B

SG Aidl-Ehni 2 – HSG BB/Sifi 4 35:25

Unsere Männer 2 können sich erneut Derbysieger nennen und mit 10 Toren Differenz die 2 Punkte in der Schalkwiese behalten. Jedoch verliefen die ersten 20 Minuten sehr mau. Neben zwei verworfenen 7-Metern direkt nach Anpfiff hatte man im Angriff den Gästetorwart praktisch warmgeworfen, nachdem dieser fast jeden freien Wurf halten konnte. Auch unsere Abwehr funktionierte anfangs kaum, alles andere als ein guter Start. Doch langsam war der Motor warmgelaufen und in Spielminute 19 konnten wir das erste Mal in Führung gehen (7:6). Darauf folgte die Auszeit der Gäste. Diese Pause kam auch der SG zugute und schnell wurde unsere Angriffstaktik analysiert. Die HSG wollte sich trotz SG-Lauf nicht geschlagen geben und schaffte es zur Halbzeit auf zwei Tore heranzurücken (14:12). Die zweiten 30 Minuten verliefen ruhiger, im Angriff wurden weniger Bälle verworfen (mit Ausnahme von 2 weiteren 7-Metern) und endlich spielte man eine vernünftige Abwehr. Den Gästen ging langsam, aber sicher die Kondition aus, sodass fast jeder Wurf zu einem 1 gegen 1 mit den starken Gästetorwart wurde. Nach und nach konnten wir uns von den BöSis absetzten und Fritzi krönte den Sieg am Ende mit einem schönen Hebertor. Somit gewinnen wir unser letztes Spiel in Ehningen für diese Saison mit 35:25. Danke an unsere Fans!

Nächsten Samstag um 18 Uhr erwartet uns ein sehr schweres Auswärtsspiel in Schönaich, bei dem wir wieder Eure lautstarke Unterstützung auf den Rängen brauchen.

Keine Chance für den SV Bondorf 

Frauen Kreisliga A

SG Aidl-Ehni 2 – SV Bondorf 32:12

Das Spiel begann auf Augenhöhe und sowohl die Gäste als auch die Heimmanschaft zeigten eine gute Leistung. Es zeichnete sich dann ab der 12. Minute aber doch ab, dass die Gäste mit der sehr sicheren und auf den Aussenpositionen offensiven Abwehr ihre Probleme hatte . Ganz im Gegenteil zu den Gastgebern – fast jeder Schuss ein Treffer und ein 6 Tore Lauf bis zur 23. Spielminute machten den Halbzeitstand von 16:6 möglich.

In der Halbzeit hatte man zu recht Respekt vor der zweiten Halbzeit: Erfahrungsgemäß gibt es in der zweiten Halbzeit immer einen üblen „Hänger“, der noch so deutliche Spiele am Ende zu knappen Kisten werden lässt. Doch an diesem Tag warteten die Zuschauer vergeblich auf diesen Moment. Die Abwehr stand super und die Gastmannschaft hatte sich hier wie es schien schon die Zähne ausgebissen. Im Angriff wurden Spielzüge umgewandelt und mit Druck aufs Tor und Geduld durchgespielt. Immer wieder ergaben sich hier Torläufe von 4 oder 5 aufeinanderfolgenden Toren, wodurch der sehr deutliche und verdiente Sieg am Ende mit 32:12 als tolle Mannschaftsleistung gewertet werden darf. 

Es spielten: Andrea Austin (6), Alina Friedrich (6), Julia Meltsch (5), Joana Kruschel (4), Julia Barbov (3), Sontje Goldbach (2), Anke Zwick (2), Hanna Fritsche (1), Jule Teutsch (1), Anja Wolff (1), Elif Özel (1), Monika Groß, Lorena Lucia Rebmann, Katrin Von Liebenstein Trainer: Jens Haber, Alessa Hornung, Rebecca Pohl

SG-Männer verlieren knappes Spiel im Schönbuch

Mit einem Durchschnittsalter von unter 20 Jahren traten die Männer der SG beim Tabellennachbarn der HSG Schönbuch 2 an. Erst gegen Ende verlor man den Anschluss und musste sich geschlagen geben.

In der Abwehr konnte man auf die starken Leistungen der vergangenen Spiele aufbauen und hielt die Gastgeber in der ersten Halbzeit bei 10 Toren. Großen Anteil daran hatte aber auch Müller im Tor. Im Angriff konnte man aufgrund der vielen Verletzten allerdings nicht den gewohnten Druck aufbauen. Oftmals hatte man das Gefühl, dass jede Position für sich spielte. Mit einem spannenden 10:10 ging es unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging man nach einer Zeitstrafe erst in Rückstand, konnte dann mit einer Kraftanstrengung aber wieder ausgleichen (15:11, 16:15). Im Anschluss gelang es den Männern aber aufgrund von zu vielen Fehlern im Angriff nicht mehr, mit den Gastgebern mitzuhalten. Wie ein roter Faden ziehen sich überhastete Abschlüsse aus schlechten Situationen sowie vergebene Konter durch die Saison und nahmen den Männern auch an diesem Abend den Wind aus den Segeln. Vier Tore am Stück entschieden das Spiel (25:20) und den Männern blieb am Ende nur noch der Trost, mit der Abwehrarbeit durchaus zufrieden sein zu können.

Nach einer spielfreien Woche treten die Männer in zwei Wochen Mössingen an und erwarten ein schwieriges Auswärtsspiel. Wir wünschen unseren Spielern Bruckner und Hoffmann eine gute Besserung für das Knie bzw. alles Gute am neuen Wohnort.

Es spielten: Börner, Müller, Baudy (1), Brigljevic (2), Tacke (1), Hertneck (1), Hoffmann (3), Scheuble (7 Tore und 1 Blitzerfoto auf dem Hinweg), Rigot (2), ten Brink, Seeger (3), Rentschler. Trainer: ten Brink, Nüßle 

Frauen 2 retten 1 Tor Vorsprung zum Sieg

Frauen Kreisliga A

SKV Rutesheim 2 – SG Aidl-Ehni 2 23:24

Die Frauen der SG Aidlingen-Ehningen 2 reisten hochmotiviert trotz etwas unterbesetzter Bank an.  Auf dem Spielfeld war die Stimmung von Beginn an entsprechend gut und die SG Frauen 2 lieferten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr richtig ab. Innerhalb von 15 Minuten wurden 11 Tore erzielt und damit der später so bedeutsame Vorsprung von 7:11 herausgespielt. Diesen Vorsprung konnte die SG Aidlingen-Einigen bis zur Halbzeitpause um 2 Tore erhöhen, sodass die Gastmannschaft mit ganzen 6 Toren mehr als der SKV Rutesheim in die Kabine (11:17) ging.

Den Vorteil, den sich die Gastmannschaft in der ersten Hälfte erspielt hatte, schwand leider schnell in der zweiten Hälfte des Spiels. Durch den Einsatz eines zweiten Kreises wurde die Abwehr der SG löchrig und der SKV Rutesheim konnte sich dadurch wichtige Tore sichern. Durch die schwächelnde Abwehr wurden die Frauen 2 der SG auch im Angriff wuselig und statt sich die nötige Zeit zu nehmen, wurden riskante Pässe gespielt und Torchancen nicht verwertet. Es wurde also nochmal spannend.

Trotzdem konnte der Vorsprung aus der sehr stark gespielten ersten Hälfte vom Rutesheimer Team nicht mehr eingeholt werden und so konnte Aidlingen-Ehningen sich am Ende mit zwei Punkten belohnen und Gasttrainerin Alessa Hornung konnte mit der Leistung ihres Teams doch zufrieden sein.

Es spielten: Julia Barbov (6), Andrea Austin (3), Julia Meltsch (3), Anja Wolff (3), Anke Zwick (3), Alina Friedrich (2), Jule Teutsch (2), Elif Özel (2), Amelie Fuchslocher, Sontje Goldbach, Monika Groß, Joana Kruschel, Maja Schmollngruber, Katrin Von Liebenstein Offizielle: Alessa Hornung, Nick Weidel, Alex Vogel