Niederlage der Männer 2

SG HCL 3 – SG Aidl-Ehni 2 33:27

Nach der langen Sommerpause war die Vorfreude auf das erste Saisonspiel riesig. Mit vollem Kader, unterstützt von der A-Jugend gingen wir in das Spiel. Nach solidem Start und etwas schwacher Chancenverwertung lagen wir nur knapp zur Halbzeit zurück. Top motiviert und mit viel Moral kämpften wir uns nochmals in das Spiel. Am Ende reichte es leider trotz der jeweils 6 Tore von Ronny Rosien und Johannes Kruschel nicht aus das Spiel zu gewinnen.

Männer 2 feiern mit „Allstarteam“ Sieg zum Saisonabschluss

SG Aidl-Ehni 2 – SV Leonb/Elt 3 30:26

Wollte man das Spiel auf Grund von Verletzungen und Krankheiten am Freitagabend noch absagen, wendete sich 2 Stunden vor Spiel alles zum Guten. Zunächst waren es nur 8 Spieler, die zur Verfügung standen. Da zum Glück das Frauenspiel vor uns angesetzt war, wurde die Chance genutzt, um ehemalige Aktive und Jugendspieler anzusprechen, ob sie später noch bei den Männern 2 aushelfen würden. Eigentlich wollten diese nur Handball schauen, aber sie waren bereit später selbst zu agieren. Sehr zum Leid der Gäste, die nur 1 Auswechselspieler hatten. Zu Beginn konnten die eingespielten Gäste das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Doch ab der 22.min. erspielten sich unsere SG Männer einen 3 Tore Vorsprung, der bei munterem Durchwechseln bis zur Halbzeit gehalten wurde.

Das unterhaltsame Spiel ging in Hälfte 2 bis zur 52. Min so weiter, als es auf einmal nur noch 26:25 stand. Zu viele Nachlässigkeiten bei Passqualität und Abschlüssen brachten die Gäste gefährlich nah ran. Aber als die Ordnung auf dem Feld wieder hergestellt war, gelang ein 4:1 Lauf und die Leonberger wurden mit 30:26 besiegt. Genau das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel.

Eine lange Saison mit nur 6 Handballspielen ist nun für uns zu Ende. Die Männer 2 bedanken sich bei allen Fans, die unsere Spiele gesehen haben und uns tatkräftig unterstützten. Wir wünschen unseren verletzten Spielern beste Genesung und ein Comeback zur neuen Runde und unseren anderen SG Mannschaften viele schöne und vor allem siegreiche und verletzungsfreie Spiele.

Es spielten: Jan, Markus, Ronny, Fritzi, Nick, Steffen, Benny, Tom, Jannis, Leo, Matthis, „Player“ Björn und Muckibudenbesucher Robin

Männer 2 verlieren erneut

SG Aidl-Ehni 2 – HSG BB/Sifi 4 27:29

Nach der Niederlage letztes Wochenende in Calw mussten die Männer 2 unbedingt gewinnen, um weiter Tabellenführer zu bleiben. Doch wie letzte Woche lief man von Beginn an einem Rückstand hinterher. Dieser konnte zwar mehrmals ausgeglichen werden, aber wir konnten nie vorlegen. Mit 12:14 ging es in die Kabine. 

Nach der Pause jedoch das gleiche Bild. Die HSG BöSi immer in Front und wir konnten trotz toller Unterstützung unserer Zuschauer das Blatt nicht wenden. Die Spieler taten alles, um die Niederlage abzuwenden. Doch zum Pech kam auch noch kein Glück dazu. Somit endete das Spiel mit 27:29 für die Gäste. Tabellenführung weg und noch 2 Verletzte mehr. Alex und Marc auf diesem Weg gute Besserung und wir sehen uns.

Es spielten: Jan, Julian, Markus, Ronny, Fritzi, Nick, Marc, Fabi, Kevin, Jannik, Alex, Steffen, Benny und Tom

Männer 2 mit erster Niederlage

SG HCL 3 – SG Aidl-Ehni 2 27:22

Schon in den ersten fünf Minuten in der Begegnung mit der SG HCL war klar, dass es heute ein hartes Stück Arbeit werden wird, wenn man hier punkten wollte. Zu Beginn scheiterte man zu oft am Heimkeeper und in der Abwehr waren zu große Lücken. Dennoch hielt man dagegen und es wurden 3 oder 4 Torvorsprünge der Calwer egalisiert. Nach 24 Minuten stand es 11:11 ehe die Heimmannschaft ein Time-Out nahm, um somit die Weichen für die 15:13 Führung stellte.

In der Halbzeit wurde nochmal besprochen was die nächsten 30 Minuten besser werden muss. Und das war einiges, wollte man hier noch auf die Siegerstraße zurückkehren. Der zweite Durchgang begann wie der erste. Die Heimmannschaft legte wieder 4 Tore vor. Und auch hier kam die SG noch einmal auf 18:17 heran. Doch mehr ging an diesem Tag nicht. Zu harmlos war unser Angriff. Als Jan im Tor dann noch sensationelle Paraden zeigte und somit bester Spieler der SG Aidlingen-Ehningen war, sprang der Funke aber nicht auf seine Vorderleute über und so schlug die 27:22 Niederlage zu Buche.

Arne wünschen wir nach seiner Verletzung alles Gute und hoffen, dass sie nicht so schlimm ist wie sie aussah. Und Danke an die zahlreichen Fans, die gekommen sind und leider die Niederlage mit ansehen mussten.

Es spielten: Jan, Markus, Ronny, Fritzi, Nick, Marc, Fabi, Kevin, Steffen, Benny, Arne und Alex

Männer 2 siegen erneut Auswärts

SV Leonb/Elt 3 – SG Aidl-Ehni 2 26:30

Mit dem Sieg aus Sindelfingen im Rücken wollten die Männer 2 auch in Leonberg zeigen was sie draufhaben. So begannen sie beherzt und konsequent im Angriff. Im Tor „stand“ Jan seinen Mann, der einige gute Würfe der Gastgeber wegnahm. Man bestimmte das Spiel und bis auf das 1:0, das Leonberg erzielte, lag unsere SG immer in Führung. Nach 22 Minuten betrug der Vorsprung der Männer dann endlich 5 Tore. Doch was mit sehr viel Aufwand zuvor herausgespielt wurde, ließ man innerhalb kurzer Zeit liegen und so ging es mit nur 14:15 in die Halbzeit.

Nach der Pause wollten unsere Jungs unbedingt klar machen, dass es hier den nächsten Auswärtssieg gibt. Binnen 10 Minuten war der alte 5 Tore Vorsprung hergestellt. Wer aber die letzten Spiele gesehen hat, weiß, was jetzt wieder kommen würde. Natürlich kamen die Gastgeber wieder bis auf ein Tor heran. Sehr zum Leidwesen des Trainers wurde auch in diesem Spiel der Sack nicht wieder frühzeitig zugemacht. Man könnte denken: “Einfache Spiele kann jeder. Männer2 bietet was für die Zuschauer“. In dieser Phase des Spiels war „Junghexer“ Julian der starke Rückhalt. Der im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf für seine Vordermänner hinhielt und uns mit spektakulären Paraden zurück auf die Siegerstraße brachte. Mit 26:30 wurde so auch das 3. Spiel gewonnen und wir bleiben auf Erfolgskurs.

Es spielten: Jan, Julian, Markus, Ronny, Fritzi, Nick, Marc, Fabi, Kevin, und Jannik.

Männer 2 – zweiter Sieg im zweiten Spiel

HSG BB/Sifi 4 – SG Aidl-Ehni 2 27:30

Nach dem Handballkrimi vom letzten Wochenende mussten die Männer 2 bei der noch ungeschlagenen HSG BöSi 4 antreten. Die 1. Hälfte lief genauso ab wie beim letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Zwar lag die SG immer in Führung, doch Unkonzentriertheiten im Angriff und in der Abwehr brachte die HSG immer wieder ins Spiel zurück. So gab es nur eine 14:10 Pausenführung. Nach der Pause ging das Auf und Ab bei der SG weiter. Bis auf ein Tor kamen die Gastgeber zum 15:14 heran, ehe dann wieder ein 4 Tore Vorsprung zum 20:16 hergestellt wurde. Doch man versäumte es an diesem Tag frühzeitig den Sack zuzumachen. Am Ende stand es dann 30:27 für die Männer 2. Nächste Woche geht´s nach Leonberg, bevor uns dann eine 4-wöchige Spielpause bevorsteht.

Es spielten: Aurel, Marc, Markus, Nick, Arne, Sebi, Tom, Benny, Ronny, Jannik, Fabi und Fritzi

Handball-Krimi der Männer 2

SG Aidl-Ehni 2 – SG HCL 3 29:28

Die Männer 2 gewinnen mit einem typischen Ergebnis gegen die SG HCL. Wer aber in der Halle war weiß, dass hier nach einer deutlichen ersten Hälfte, die unsere Männer mit 16:9 klar für sich entschieden haben eine zweite Halbzeit folgte die spannender nicht hätte sein können. So drehten die Gäste das Spiel und führten 8 Minuten vor Schluß mit einem Tor Vorsprung. Die Mannschaft der SG gab aber nicht auf und gewann mit 29:28.

Runde 1 der Home Challenge geht an die Männer

Die Home Challenge zwischen Frauen- und Männermannschaften hat begonnen. In Runde 1 ging es um 50 Würstchen, die nach Möglichkeit gemeinsam im Sommer verzehrt werden sollen. 18 Frauen sind gegen 15 Männer angetreten. Die Aufgabe war 60 Sekunden im Unterarmstütz zu verbringen. Zusätzlich musste ein Ball vom linken Ellenbogen zum rechten und zurück gelegt werden. Damit der Vergleich bei ungleicher Teilnehmerzahl gerecht ist, wurde für jedes Team der Mittelwert bestimmt. Die Männer konnten die erste Runde mit durchschnittlich 29,7 zu 24,7 Wiederholungen für sich entscheiden.

Aktive Mannschaften starten Home Challenge

Nach der Lauf-Challenge im Herbst 2020 wird es auch in 2021 wieder eine Challenge zwischen den aktiven Frauen und Männern geben. Wir starten im Februar mit wöchentlichen Aufgaben. Die Übungen werden aus dem koordinativen Bereich sein und sicher eine Herausforderung für alle werden. Es wird jede Woche um den Sieg gespielt. Die Teams erspielen sich damit ein gemeinsames Sommerfest. Wöchentlich wird der Einsatz angepasst: einmal geht es um Rote Wurst, dann um den Salat und natürlich werden auch die Getränke ausgespielt.

Lauf-Challenge zwischen den Frauen- und Männer-Teams

Wenn Corona zuschlägt greifen sogar die Handballer zu den sonst ungeliebten Laufschuhen!

Genau das haben die Frauen und Männer unserer Aktivenmannschaften gemacht und – wir sind halt Wettkampfsportler – daraus natürlich gleich eine Challenge Frauen vs Männer, wer kriegt innerhalb einer Woche mehr Laufkilometer auf die Sohlen, ausgerufen.

Zuerst vorsichtig zurückhaltend ob der körperlichen Nachteile, waren die Frauen, aber als es dann ab Montag losging, plötzlich nicht mehr zu halten. Da haben sich die Jungs ganz schön die Augen gerieben über der für sie überraschenden Frauenpower – ging es doch als Preis um eine nicht unerhebliche Anzahl an isotonischen Durstlöschern.

Nahezu die ganze Woche führte das Frauenteam, akribisch in Exeltabellen festgehalten, mit Laufkilometern die sonst die Teamplayer nur ungern auf der Straße oder im Wald zurücklegen – Handball steht doch für Sprint, Kampf, Körpereinsatz und Taktik.

Am letzten „Wettkampftag“ wendete sich das Blatt zunächst zu Gunsten der Jungs. Gleich mehrere lange Läufe wurden in den Wäldern um Ehningen absolviert, um die Kohlen doch noch aus dem Feuer zu holen. Aber da waren die Frauen schon auf Sieg gepolt und konterten, quasi auf den letzten Rillen kommend, mit einer grandiosen Mannschaftsleistung und holten sich so tatsächlich in den letzten Sonntagabendstunden den Gesamtsieg.

Am Ende standen in einer Woche unglaubliche 670 km gegen 649 km zu Buche – bei 15 Läufern pro Team ein Wochenschnitt von über 43 Kilometer pro Läuferin und Läufer. Gratulation an die Mädels zum Sieg, aber an beide Mannschaften Hut ab für diese coole Aktion.

Mal schauen was sich die Trainerinnen und Trainer als nächstes einfallen lassen, um jeglichen Corona- und Weihnachtsspeck fernzuhalten … und die Jungs dürften diese, für sie, unerwartete Niederlage nicht auf sich sitzen lassen 